Vermarktung

Wertvolle Einzelstämme warten auf Käufer

on_MN-Submission Leipheim-PM-21.12.
Pressemitteilung
am Montag, 11.01.2021 - 10:10

1112 Stämme wurden zur 24. Mittelschwäbischen Laub- und Nadelholz-Submission nach Leipheim-Riedheim gebracht.

Insgesamt liegen 1725 fm Holz aus 18 verschiedenen Baumarten – fünf Nadelbaumarten und 13 Laubbaumarten - auf dem Submissionsplatz in Leipheim-Riedheim. Aus ganz Mittelschwaben wurden die prachtvollen Einzelstücke im Privat-, Kommunal- und Staatswald gesammelt und können nun bis 27. Januar 2021 von potenziellen Kunden begutachtet werden.

Kaufinteressenten geben schriftlich in einem geschlossenen Kuvert ihre Angebote für einzelne Stämme ab. Die Angebotseröffnung findet dann am 29. Januar statt. Erst dann wissen die Waldbesitzer, ob sich die Mühe gelohnt hat und wie viel Geld einzelne Stämme den Käufern wert sind.

Hohe Wertschöpfung durch schönes Laubholz

Die Forstbetriebsgemeinschaft Dillingen e. V. (FBG) hat für die Waldbesitzer im Landkreis Dillingen den Einschlag und den Transport nach Leipheim organisiert. „Auch dieses Jahr haben wir über 470 Festmeter Holz zur Wertholzsubmission nach Leipheim gebracht“, sagt Johann Stuhlenmiller, Geschäftsführer der FBG.

Vor allem Eichen-, Eschen- und Lärchenstämme, aber auch Raritäten wie Kirsche, Nussbaum und Obstbäume kamen aus dem Landkreis. Er hofft, dass der hohe Aufwand durch gute Preise von den Käufern belohnt wird.

„Wir wollen zeigen, dass mit schönen Laubholzstämmen über die Wertholzversteigerung für unsere Waldbesitzer eine hohe Wertschöpfung erzielt werden kann. Dabei wurden nur Stämme ausgewählt, die im Zuge der normalen Holzernte gefällt werden und ausreichend gute Qualitäten und entsprechende Stärken aufweisen. Auf keinen Fall werden unsere Wälder nach den „Sahnestücken“ durchstöbert und ausgeräumt“, betont Stuhlenmiller.

Der Platz bei Riedheim ist öffentlich begehbar. Das Losverzeichnis ist für Kaufinteressenten auch über die FBG Dillingen erhältlich.

---------------------