Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Ausbildung

Landwirte: 46 Abschlusszeugnisse in Mindelheim übergeben

Eine große Gruppe stellte diesmal das Unterallgäu inklusive der Stadt Memmingen: Den Absolventinnen und Absolventen gratulierten die neu gewählte Kreisbäuerin Irmgard Maier (hinten, 5. v. l.), Kreisobmann Martin Schorer (4. v. l.), Amtsleiter Rainer Nützel (3. v. l.), Gottfried Göppel (2. v. l.) und Paul Mayer (l.).
Kein Bild vorhanden
Externer Autor
am Dienstag, 30.08.2022 - 09:00

Absolventinnen und Absolventen verabschiedet: Kreisobmann sieht Schließung der Schule als kapitalen Fehler.

Die Schließung der Landwirtschaftsschule Mindelheim sorgt weiterhin für Kritik. Von einem „kapitalen Fehler“ sprach Kreisobmann Martin Schorer bei der Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen des Berufs „Landwirt“ im Mindelheimer „Forum“. Es lasse ihm keine Ruhe, sagte Schorer, zusehen zu müssen, wie Schüler, die eigentlich weitermachen wollen, für diesen Beruf verloren gehen würden.

46 Personen schlossen die Ausbildung ab. Dabei handelt es sich um 27 Teilnehmer aus der regulären Ausbildung und um 19 Teilnehmer vom Bildungsprogramm Landwirt. Bei 13 Absolventen stand eine Eins vor dem Komma. Johannes Goldstein, Fachbereichsbetreuer der Berufsschule Mindelheim, gab einen Rückblick auf die Berufsschulzeit.

Sie sind die besten fünf Landwirte des Abschlussjahrganges 2022: (vorne, v. l.) Mathias Brader, Christoph Stuhler, Johannes Riedele, Benedikt Aigster und Tobias Kaufmann. Erste Gratulanten waren (hinten, v. l.) Paul Mayer, Klassenlehrer Thomas Brem, Gottfried Göppel, Konrad Hörl und Rainer Nützel.

In ihrem Rückblick gingen die Absolventinnen und Klassensprecherinnen Angelina Lochbrunner und Noreen Hörger auf die vergangene Ausbildungszeit ein. In perfekter Rhetorik ließen sie Ihre Ausbildungszeit Revue passieren. Der Tradition entsprechend wurde nicht mit „Spitzen“ gespart, um Dinge, die aus Sicht der Schüler anzusprechen sind, kundzutun.

Anschließend wurden die Zeugnisse verliehen und die besten Absolventinnen und Absolventen geehrt.

Auf den ersten Platz kam Mathias Brader (Dickenreishausen-Einöde) mit der Note 1,32. Seine betrieblichen Ausbildungsjahre absolvierte er auf dem Betrieb Derboven, Warpe-Helzendorf/Niedersachen und der Mindelmilch KG, Hausen.

Platz 2 belegt mit Note 1,53 Christoph Stuhler (Memmenhausen). Seine Ausbildungsbetriebe sind Xaver Kurz, Frankenhofen und Hans-Jörg Stuhler, Memmenhausen.

Den ebenfalls sehr guten dritten Platz erarbeitete sich Johannes Riedele (Lauchdorf) mit der Note 1,55. Ausgebildet wurde Riedele beim Betrieb Josef und Annelies Trommer, (Schöneschach) und der Thomas Knaus GbR,(Mussenhausen).

Rang 4 belegte Benedikt Aigster (Hausen) mit der Note 1,57. (Klostergut Lohhof und Johann Drexl, Kaufering).

Tobias Kaufmann (Fellheim) kam auf Rang 5 mit der Note 1,58. (Marcus Käufler, Weiler und dem Biohof Rottumtal GbR Englisweiler).

Das schönste Berichtsheft lieferte Noreen Hörger (Fellheim) ab, die in den Ausbildungsbetrieben Wiest GbR (Osterberg-Weiler) und dem Biohof Andreas Knaus GbR (Mussenhausen) ausgebildet worden war.

Rainer Nützel, Behördenleiter des AELF Krumbach-Mindelheim, appellierte an die jungen Leute, nach dieser Ausbildung bald schon in die nächste Ausbildung einzusteigen.

46 Absolventen schließen Ausbildung ab

46 Absolventinnen und Absolventen haben die Ausbildung abgeschlossen:

Eine 1 vor dem Komma haben: Benedikt Aigster (Hausen), Mathias Brader (Dickenreishausen), Lucy Di Genio (Böhen), Noreen Hörger (Fellheim), Markus Jedelhauser (Ichenhausen), Tobias Kaufmann (Fellheim), Michael Meindl (Hohenfurch), Monika Neher (Engetried), Christine Neyer (Unteressendorf), Johannes Riedele (Lauchdorf), Elisabeth Satzger (Bad Wörishofen), Christoph Stuhler (Memmenhausen), Benedikt Wegele (Ichenhausen).

Die weiteren Absolventinnen und Absolventen 2022 sind: Tobias Bader (Unterauerbach), Robert Baur (Markt Rettenbach), Johannes Beggel (Breitenbrunn), Franz Simon Berchtold (Maria Steinbach), Lukas Böhm (Wiesenbach), Axel Bückle (Sulzberg), Michael Bürk (Albishofen), Elias Gabler (Irpisdorf), Daniel Geiger (Mindelzell), Lukas Golla (Zaisertshofen), Bianca Hörmann (Unterschönegg), Peter Kofler (Markt Rettenbach), Paula Kuhbandner (Fürstenfeldbruck), Luciano Leinsle (Tussenhausen), Angelina Lochbrunner (Mindelzell), Florian Maucher (Oberessendorf), Tobias Müller (Helchenried), Manuel Mussack (Stockheim), Leonie Natterer (Oberdießen), Florian Prinz (Isny), Johannes Rauh (Steinheim), Alexander Rogg (Ottobeuren), Michael Rothärmel (Buchenbrunn), Johannes Salzgeber (Egg a. d. Günz), Florian Scharpf (Türkheim), Christoph Schmid (Ursberg), Alexandra Schwarz (Isny-Beuren), Armin Stegmaier (Erkheim), Martin Tschugg (Ottobeuren), Quirin Veit (Altusried), Andreas Wachter (Rammingen) Philipp Wagner (Ottobeuren), Stephan Zech (Wineden).