Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Fernsehen

Großer TV-Auftritt für Biobauer Martin

Bauer Martin aus dem Allgäu ist gerade in der TV-Sendung „Bauer sucht Frau“ zu sehen.
Philipp Seitz
Philipp Seitz
am Donnerstag, 13.10.2022 - 11:46

Der 56-Jährige sucht bei der RTL-Show „Bauer sucht Frau“ die große Liebe. Die Moderatorin ist schon begeistert.

Bad Hindelang Biobauer Martin aus dem Oberallgäu sucht im Fernsehen die große Liebe. Der Naturland- und Heumilch-Bauer ist derzeit in der RTL-Fernsehshow „Bauer sucht Frau“ zu sehen. Im Oberallgäu, auf über 1000 Meter Höhe, liegt der Biobetrieb von Bauer Martin. Moderatorin Inka Bause besuchte ihn auf dem Hof und geriet nahezu ins Schwärmen: „Er wohnt in einer wahrhaften Postkartenidylle. Ich durfte mit ihm schon vor seiner Hütte sitzen und ein fabelhaftes Alpenpanorama genießen.“ Und weiter: „Es war so ein schöner Tag bei Dir. Es hat mir so gut gefallen. Das lag nicht nur an Dir, zugegebenermaßen, sondern auch an der Gegend.“

Der Bio-Heumilchbetrieb von Martin steht auf soliden Beinen: Er bewirtschaftet 67 Hektar Grünland, davon 24 Hektar Vertragsnaturschutzflächen, 18 Braunvieh-Milchkühe, 15 Stück Nachzucht, zehn Mastochsen, 4 Stück Pensionsvieh und ein Zuchtstier, auf den er besonders stolz ist. Vor 22 Jahren hat der Haupterwerbslandwirt seinen Hof auf Bio umgestellt und ist dem Naturlandverband beigetreten.

Dem Fernsehsender RTL sagte Biobauer Martin: „Mein Hof ist für mich Heimat, ich bin hier aufgewachsen und will alles weiter optimieren.“ Auf Martins Hof gibt es auch ein Hotel. Dort lebt der 56-Jährige in einer eigenen Wohnung. Seine beiden Kinder, sein Bruder und Martins Mutter wohnen im Bauernhaus direkt nebenan. Martin bezeichnet sich laut dem Sender selbst als Familienmensch und vermisst seit drei Jahren eine Frau an seiner Seite. „Einfach gemeinsame Dinge erleben, Ausflüge machen, die Arbeit hinter sich lassen. Das Miteinander vermisse ich am meisten.“

Das Wochenblatt hatte Biobauer Martin bereits auf seinem Betrieb besucht. Die Reportage über den Betriebsbesuch finden Sie hier:

Einen Allgäuer Kandidaten bei „Bauer sucht Frau“ gab es zuletzt 2017. Wie hat das Umfeld von Biobauer Martin dessen TV-Auftritt bei der RTL-Sendung reagiert? Martin erzählt dem Wochenblatt: „Meine Familie und viele Freunde haben mich gelobt für meinen professionellen Auftritt, andere haben mich vielleicht eher belächelt. Aber man kennt mich hier ja, als einen eher etwas schrägen Typen.“ 

Seit dem Jahr 2005 gibt es die RTL-Show bereits. In der 18. Staffel der Sendung sind 11 Kandidaten zu sehen. Die Sendung ist nicht unumstritten. Junglandwirt Philipp hat sich die Show mal genauer angesehen und macht im Format „Hundert Hektar Heimat“ den Reality-Check. Dabei sind ihm einige Unstimmigkeiten aufgefallen:

Verbessert das Kultformat das Image der Landwirtschaft – oder schadet es mehr? Das Wochenblatt hat dazu mit Alfred Enderle, dem damaligen schwäbischen BBV-Bezirkspräsident, gesprochen.  Bauer Martin taucht, wie RTL dem Wochenblatt verraten hat, in der 6. Folge der aktuellen Staffel wieder auf. Die Sendung wird am 25. Oktober 2022 ausgestrahlt.

 

Mit Material von Susanne Lorenz-Munkler