Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Neujahrsempfang

Gegen einseitige Schuldzuweisungen

BBV Aichach-Friedberg
Franz Hofner
am Freitag, 31.01.2020 - 07:28

BBV Aichach: Kreisvertreter wünschen sich beim Neujahrsempfang mehr Wertschätzung.

Dasing/Kreis Aichach-Friedberg - Ganz im Zeichen des 75-jährigen Verbandsjubiläums stand der Neujahrs­empfang des BBV des Landkreises Aichach-Friedberg im vollbesetzten Dasinger Bauernmarktsaal. BBV-Bezirkspräsident Alfred Enderle und Bezirksbäuerin Christiane Ade hielten die Festreden mit einer Rückschau auf eine 75-jährige bewegte Verbandsgeschichte.

Mit einer Rückschau auf das vergangene Jahr, das für die Landwirtschaft extrem schwierig war, begannen Kreisobmann Reinhard Herb und Kreisbäuerin Sabine Asum den Neujahrsempfang. Eine kritische Würdigung des Volksbegehrens „Rettet die Bienen“ stand dabei im Vordergrund. Herb kritisierte vor allem die einseitige Schuldzuweisung an die Bauern, obwohl alle zum Bienen- und Artensterben beitrügen. Bei der Festlegung auf mehr Ökoproduktion habe schließlich der Verbraucher  das letzte Wort, wenn dieser mehr Ökoprodukte nachfrage, würden es die Bauern auch produzieren. Gewünscht haben sich beide Kreisvertreter mehr Wertschätzung für die Landwirtschaft.

Die Landwirtschaft habe seit Jahren bewiesen dass sie keine Veränderung scheut. Klimawandel, Tierwohl und Gewässerschutz ließen sich nur gemeinsam lösen, sagte Herb. Die Kreisbäuerin forderte, die junge Generation müsse wieder Perspektive zur Übernahme der Höfe erhalten. Zudem sollten Bauernverband und die Initiative „Land schafft Verbindung" ernst genommen und bei den kommenden Kommunalwahlen viele Vertreter der Landwirtschaft gewählt werden.