Vermarktung

Bio-Marke - eine Vision wurde Wirklichkeit

Thumbnail
Kein Bild vorhanden
Brigitte Früh
am Montag, 01.10.2018 - 13:14

20 Jahre VonHier mit Jubiläumsabend und Hoffest auf dem Betrieb Heinle, Legau

Thumbnail

Legau/Lks. Unterallgäu Aus einer Vision wurde ein riesengroßer Erfolg: „VonHier“, die regionale Bio-Marke der Firma Feneberg, gibt es seit nunmehr 20 Jahren. Sie hat sich aus kleinen Anfängen zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt – sowohl für die inzwischen 600 Vertragslandwirte, als auch für die Feneberg Lebensmittel GmbH, die inzwischen mehr als 10 % des Umsatzes mit VonHier-Produkten macht. Das Jubiläum wurde nun gebührend gefeiert – mit einem Festabend und einem großen Hoffest am VonHier-Betrieb Heinle in Legau-Moos.

Thumbnail

Viel Herzblut, Leidenschaft, langer Atem und eine gehörige Portion Allgäuer Sturheit waren nötig, um eine Vision Wirklichkeit werden zu lassen. Hannes Feneberg, Geschäftsführer der Feneberg Lebensmittel GmbH, erinnerte an die schwierigen Anfänge und den steinigen Weg, der zu beschreiten war. Das Ganze begann vor mehr als 20 Jahren damit, dass der inzwischen verstorbene Adi Sprinkart, Allgäuer Biobauer und später Grünen-Landtagsabgeordneter, ihn davon überzeugt habe, Bio-rindfleisch im Supermarkt zu verkaufen. Für einen Testmarkt mussten 30 Biorinder von Direktvermarktern regelrecht losgeeist werden. Das Fleisch war innerhalb von sechs Wochen aufgegessen.

Überzeugung wecken

Thumbnail

Nun galt es, Landwirte von dem Projekt zu überzeugen und als Vertragspartner zu gewinnen. Zusammen mit Adi Sprinkart und dem Landwirtschaftsberater Ernst Wirthensohn, ebenfalls ein Mann der ersten Stunde, zog Hannes Feneberg über die Dörfer, um für das Biorindfleischprogramm zu werben. Aus anfangs sieben Landwirten sind heute 600 VonHier-Erzeuger geworden, deren Bioprodukte rund 80 Prozent des Warenkorbes abdecken.

Auf Einladung der Firma Feneberg feierten rund 500 Gäste – VonHier-Landwirte mit ihren Familien, VonHier-Verarbeitungsbetriebe, Wegbegleiter, Ehrengäste und die Familie Feneberg – die Erfolgsgeschichte bei einem köstlichen VonHier-Menü und mit musikalischer Begleitung aus Oberbayern. Später unterhielten die Mehlprimeln mit ihren Liedern und Texten die Gäste. Durch den Abend moderierte Bettina Ahne vom Bayerischen Rundfunk, als gebürtige Altusriederin sozusagen auch „von hier“.

Gegenseitiges Vertrauen, Wertschätzung und eine Partnerschaft auf Augenhöhe zwischen Erzeugern, Verarbeitern und Handel, das ist mit dem VonHier-Modell verknüpft. Die Familie Feneberg verneigte sich auf der Bühne tief vor ihren Vertragspartnern und dankte für das entgegengebrachte Vertrauen, die hohe Qualität der Waren und das Engagement aller Beteiligten. Der ehemalige Oberallgäuer Landrat Gebhard Kaiser, ein Verfechter der Regionalität seit Jahrzehnten, gratulierte in seinem Grußwort zum Jubiläum. Für ihn ist VonHier mehr als eine Biomarke. „Sie ist eine Heimatmarke geworden und steht für eine Lebenseinstellung, für Qualität und faire Preise.“
Ernst Wirthensohn stellte das von ihm herausgegebene VonHier-Buch vor (vgl. S. 8). Jeder VonHier-Erzeuger erhielt im Anschluss ein Exemplar mit einem ganz individuellen Cover – denn jeder Buchumschlag war Teil eines Mosaiks, das ein großes Gesamtbild ergab. Für Wirthensohn ist VonHier ein Modell, das auf viele europäische Regionen übertragbar wäre. „Wenn die Rahmenbedingungen stimmen, und die stimmen bei VonHier, entwickelt sich eine allseits gewünschte Agrarstruktur.“ Gezeigt wurde an dem Abend auch ein Film, in dem einige VonHier-Erzeuger zu Wort kamen, die über die Anfänge ihrer Zusammenarbeit mit Feneberg, ihre Entwicklung und ihre Betriebsphilosophie sprachen.

Beim traditionellen jährlichen VonHier-Hoffest am Sonntag öffnete Familie Heinle die Tore ihres Biobauernhofes. Maria und Josef Heinle haben im Jahr 2000 auf Bio umgestellt und sind Mitglied im Biokreis-Verband. Seit 2014 liefern sie Bioheumilch an die Kimratshofener Käsemanufaktur für das VonHier-Programm. Heinles bewirtschaften 18,34 ha reines Grünland und halten 28 Milchkühe plus Nachzucht. Tausende Besucher besuchten das VonHier-Fest.