Artenschutz

AELFs sorgen für mehr Biodiversität

on_MN-Umgestakltung Außenbereich AELF A-PM-9.12.
Kein Bild vorhanden
Externer Autor
am Montag, 04.01.2021 - 08:46

Landwirtschaftsamt Augsburg gestaltet Freiflächen am Standort Friedberg arten- und strukturreicher.

Jeder einzelne kann und soll etwas für den Artenschutz tun. Um direkt vor Augen zu führen, welche Möglichkeiten es dafür gibt, haben bayernweit die Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und die Ämter für Ländliche Entwicklung ihre Freiflächen arten- und strukturreicher gestaltet.

Die Aktion ist Teil des Themen-Schwerpunkts Biodiversität, den die Landwirtschafts- und Forstverwaltung 2019 und 2020 gelegt hat. Unter dem Motto „Unser Auftrag: Erzeugung gestalten – Arten erhalten“ wurden bayernweit vielfältige Aktionen durchgeführt, die sich mit den Aspekten und Möglichkeiten zur Verbesserung der Artenvielfalt beschäftigen.

Lebensräume für Insekten

Auch das AELF Augsburg hat sich in den vergangenen Monaten am Standort Friedberg Gedanken zu einer möglichen Umgestaltung gemacht. Jetzt folgen Taten und die Planungen rund um die bestehenden Parkplätze und den Eingangsbereich werden umgesetzt.

Zukünftig werden extensive Staudenpflanzungen, Sandbeete, ein Lesesteinhaufen und ein Insektenhotel den Lebensraum heimischer Insekten und Wildbienen vielfältiger machen und entscheidend verbessern. Das Landratsamt Aichach-Friedberg als Eigentümer der Flächen sowie das AELF als Mieter beteiligen sich gemeinsam an dieser Aktion.

AELF-Leiter Konrad Hörl und Walter Schenkl als Vertreter des Landratsamtes Aichach-Friedberg starteten gemeinsam mit Matthias Wick-Hartmann von der gleichnamigen Garten- und Landschaftsbau Firma aus Derching mit einem symbolischen Spatenstich die Arbeiten zur naturnahen Umgestaltung der Außenanlagen.

Weitere Informationen zur Aktion erteilt die Abteilung Gartenbau des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Augsburg unter Tel. 0821-43002-3430.

-----------------------