Ressourcen

Über optimale Bewässerung ausgetauscht

Thumbnail
Markus Bauer
am Donnerstag, 18.02.2021 - 17:05

Nach zwei sehr heißen und trockenen Sommern gewann das Thema „Bewässerung“ an Bedeutung. Der Club der Landwirte Regensburg tauschte sich nun in einem Webinar hierüber aus.

Angesichts der Corona-Pandemie wagte der Club der Landwirte Regensburg nun ein Online-Webinar. Auch vor dem Hintergrund aktueller Diskussionen stand das Thema „Optimierung der Bewässerung bei knapper beziehungweise teurer werdenden Ressourcen“ im Mittelpunkt. Als Referent informierte Dr. Martin Müller, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Landtechnik und Landwirtschaftliches Bauwesen in Bayern e. V., über vielerlei Aspekte zu diesem Thema.

Bewässerung kann Anbaurisiken senken

Club-Vorsitzender Markus Hörner freute sich in seiner Begrüßung über die gute Resonanz auf diese Premiere und sprach von einem „brisanten Thema“ nach zwei sehr heißen und trockenen Sommern, wodurch das Thema „Bewässerung“ an Bedeutung gewann.

Er verwies auch auf die Diskussion um die Genehmigung der Wasserentnahme, die Gespräche zwischen Bauernverband und Wasserwirtschaftsamt zur Wasserentnahme und Beregnungszeiten sowie auf Grundlagen für ein Bewässerungskonzept für den ganzen Landkreis.

Müller ging auf die Auswirkungen von Wassermangel und Wasserüberschuss ein und nannte Effekte für die Pflanzen. An einem Beispiel zum Kartoffelanbau im Landkreis Roth verdeutlichte er, dass Bewässerung Anbaurisiken senken kann, den Kartoffelertrag und die -qualität erhöht und damit eine bessere Kalkulierbarkeit der Erträge möglich sei – und insgesamt auch ein Beitrag zum Gewässerschutz durch präzisere Düngung.

Interessant für die Praktiker waren die Auflistung des Wasserbedarfs von landwirtschaftlichen Kulturpflanzen und Daten vom Klima-Monitoring des Deutschen Wetterdienstes, der eine Steigerung des Wasserbedarfs feststellt. Im zweiten Vortragsteil standen Technik und Management von Bewässerungsanlagen im Fokus. Grundsätzlich gilt: Die Bestandteile einer solchen Anlage sollten auf die Situation vor Ort abgestimmt werden.