Benefizaktion

Mit Sonnenblumen Gutes tun für kranke Kinder

Sonnenblumen-Spendenaktion
Gerd Kreibich Portrait
Gerd Kreibich
am Donnerstag, 19.08.2021 - 12:11

Landwirt Alfred Huber lässt in Hebertsfelden Sonnenblumen blühen. Sie sollen zu freiwilligen Spenden an die Kinderkrebshilfe beitragen.

Hebertsfelden/Lks. Rottal-Inn Wenn bei Landwirt Alfred Huber in Hebertsfelden die Sonnenblumen blühen, dann freuen sich nicht nur die Insekten. Auch die Spaziergänger haben ihre Freude, denn die wunderschönen Blumen darf man sich gerne mit nach Hause nehmen. Einzige Bedingung: Eine freiwillige Spende an die Kinderkrebshilfe. Fast 1800 Euro sind so im vergangenen Jahr zusammengekommen.

Die Unterstützer der Aktion haben sich jetzt am Feld getroffen: Alfred Huber, Landwirt und Ortsobmann des BBV eröffnete zusammen mit der Spitze des BBV, des LSV, der Kinderkrebshilfe und dem Landhandel Osterholzer die Blumensaison.

Die Idee, mit Blumen nicht nur etwas für die Insekten zu tun, hatte Huber vor zwei Jahren. Seitdem darf jeder auf Hubers Feldern Blumen pflücken und dafür an die Kinderkrebshilfe spenden. Die Idee kommt nicht nur bei den Bürgern gut an, auch immer mehr Landwirte beteiligen sich an der Aktion, die vom BBV und LSV unterstützt wird.

Dazu hat der Agrarhandel Osterholzer wieder von Huber entworfene Schilder drucken lassen, die dort zur Abholung bereit liegen. Die teilnehmenden Landwirte sollen die Geodaten ihres Standortes an mail@kinderkrebshilfe-rottal-inn.de mailen, damit diese dann auf der Homepage unter www.kinderkrebshilfe-rottal-inn.de/ in einer Karte veröffentlicht werden können. „Dort findet man auch meine Felder. Ich lade alle ein, möglichst viele Blumen zu pflücken und zu spenden, um dieses Jahr den Betrag vom vergangenen noch zu überbieten“, sagt Alfred Huber.

Neben den Sonnenblumen hat der Landwirt auch Blühflächen mit vielen Kräutern angelegt, die ebenfalls gepflückt werden dürfen. Besonders gut kam vergangenes Jahr die Kürbisaktion an, stellt Huber fest: „ Auch heuer wird es die Aktion wieder geben, die Kürbisse haben den Hagel im Gegensatz zum Mais erstaunlich gut überstanden.“
Der BBV Ortsobmann betont, dass die Unterstützer bei dem Projekt besonders wichtig waren. „Ich danke LSV und BBV, aber vor allem dem Agrarhandel Osterholzer für die Bereitstellung der Schilder, ohne die das Ganze nicht möglich wäre.“

Kinderkrebshilfe hat es in Coronazeiten nicht leicht

Alle hoffen nun auf eine gute Saison und dass fleißig gespendet wird. „Denn die Kinderkrebshilfe hat es in Coronazeiten nicht leicht“, erklärt Huber. Viele Veranstaltungen, bei denen im Normalfall Geld für die Kinder gesammelt wird, mussten wegen Corona ausfallen.