Ausbildung

Schulabschluss für 24 Landwirte

Schulabschluss_b
Gerd Kreibich Portrait
Gerd Kreibich
am Freitag, 03.07.2020 - 11:22

Zum Juni-Ende hatten die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklasse der Landwirtschaft am Beruflichen Schulzentrum Pfarrkirchen ihren letzten Schultagund erhielten ihre Abschlusszeugnisse der Berufsschule.

Studiendirektor Günter Ilg, der die Klasse auch im Fach Pflanzliche Erzeugung unterrichtet, begrüßte die Schüler und er freute sich sehr, dass zwei Damen und 22 Herren jetzt auf die Bezeichnung Landwirtin bzw. Landwirte stolz sein können.

Rund 50 Schulwochen mit etwa 2000 Unterrichtsstunden stunden liegen hinter den Schülerinnen und Schülern, die das BGJ absolviert haben. „In dieser Zeit habt Ihr einige Dutzend Schulaufgaben und unzählige Exen geschrieben, Ihr habt viel gelernt undj etzt ist die Zeit, einen Blick auf die Ergebnisse zu werfen und die Ernte einzufahren“, lobte Günter Ilg.

Die Besten erhalten ein Präsent

Im Abschlusszeugnis der Berufsschule sind die theoretischen und praktischen Leistungen in einer ganzen Reihe von Fächern aufgelistet, „man erhält also einen sehr guten Eindruck darüber, was die jeweiligen Schüler über einen längeren Zeitraum geleistet haben“, so Ilg bei der Zeugnisübergabe.

Acht Schülern konnte der Mittlerer Schulabschluss verliehen werden. Die drei besten Absolventen des Jahrgangs, Sebastian Stalleder (1,0), Stefan Haslbeck (1,1) und Florian Gruber (1,5), erhielten zusätzlich zu ihren Zeugnissen ein Buchpräsent und einen Gutschein der DLG über eine einjährige Mitgliedschaft. Sebastian Stalleder Schüler und Stefan Haslbeck erhalten zusätzlich den Staatspreis (Sebastian Stalleder (1,0), Stefan Haslbeck (1,1)) Dies ist eine Auszeichnung der Reg. v. Ndb., die vom Regierungspräsidenten Rainer Haslbeck unterschrieben wird.