Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Imagewerbung

Regional vermarkten und dabei die kurzen Wege fördern

PassauerLandLeben_b
Theresia Wildfeuer
am Freitag, 17.06.2022 - 06:12

Der Verein „PassauerLandLeben“, will seinen Bekanntheitsgrad steigern. Er fungiert als Plattform für die Vermarktung von landwirtschaftlichen Produkten auf Höfen.

Salzweg/Lks. Pasau  Auf der Mitgliederversammlung, die im Innenhof von Regina Flossmann in Eggersdorf in der Gemeinde Salzweg stattfand, ging es um mehr Öffentlichkeitsarbeit und Imagepflege.

Gabi Huber, Vorsitzende des „PassauerLandLeben“, freute sich über fünf neue Mitgliedsbetriebe in diesem Jahr. Sie regte an, einen neuen Flyer nach dem Vorbild der „Genießerfibel“ zu erstellen, um noch mehr Mitglieder und Kunden zu gewinnen. Auch wäre es angebracht, den Internetauftritt neu zu gestalten. „Der Landkreis ist sehr begeistert vom dem, was dieser Verein leistet“, erzählte Kreisrätin Anni Regner, Vorsitzende der Leader-Aktionsgruppe (LAG) Passau. Der Kreis werde daher den Verein bei der Verleihung des Umweltpreises 2022 mit einer Anerkennung auszeichnen.

Botschafter der Landwirtschaft

„Sie sind Botschafter der Landwirtschaft und des Landkreises für Schulen, Touristen und Einkäufer“, sagte AELF-Chef Robert Schnellhammer den Mitgliedern, die für gute Arbeit in der Landwirtschaft stehen. Sie seien ein Standortfaktor im Landkreis.

Der Amtschef dankte der Vorstandschaft und den Mitgliedsbetriebenen für das Geleistete. Er begrüßte es, die Öffentlichkeitsarbeit fortzusetzen und betonte die Bedeutung der Imagepflege. Diese gelinge auch mit dem Landkreis-Buch von Constanze Müller, das dem „PassauerLandLeben“ Raum gibt. Schnellhammer hob die gute Kooperation hervor. Er und sagte dem Verein außerdem „Rückendeckung und weitere Unterstützung“ zu. Theresia Wildfeuer