Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Tagung

Ortsbäuerinnen gratulierten zum runden Geburtstag

Landfrauen-Landshut_b
Helga Gebendorfer
am Freitag, 14.01.2022 - 06:43

Die Ortsbäuerinnen trafen sich im Kreis Landshut. Meinrad Fußeder von der SVLFG macht in einem Vortrag auf den Stellenwert von gesunden Füßen aufmerksam.

Altfraunhofen/Lks. Landshut „Die Online-Veranstaltungen waren in Ordnung, doch Präsenzversammlung tut schon gut“, meinte Kreisbäuerin Angelika Graf bei der Begrüßung der Ortsbäuerinnen und stellvertretenden Ortsbäuerinnen bei der den Bestimmungen der Pandemie angepassten Ortsbäuerinnentagung im Gasthaus Obermeier in Altfraunhofen. Sie freute sich, alle Frauen gesund und munter wiederzusehen und mutmaßte, dass beide Arten der Zusammenkunft in Zukunft beibehalten werden.

Die Füße muss man immer im Blick behalten

Im Mittelpunkt stand der Vortrag „Schönen Gruß an den Fuß – gesunde Füße, gesunde Arbeit“ von Meinrad Fußeder von der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG). „Füße sind unser Fundament und haben mehr Aufmerksamkeit verdient, da sie Schwerstarbeit leisten“, stellte er fest.

Fußgymnastik_b

Fußeder beleuchtete die verschiedenen Fußformen bzw. Fehlstellungen wie Platt-, Knick-, Senk-, und Spreizfuß. „Beim Ballenzeh sind die Ursachen genetische Veranlagung und falsches oder zu enges Schuhwerk“, erklärte er. Vor allem Frauen sind davon betroffen. Sein Tipp: Beim Schuhkauf beide Schuhe probieren, denn manchmal ist ein Fuß größer.

„Arbeits- beziehungsweise Sicherheitsschuhe schützen, aber auch sie müssen passen“, gab er zu bedenken. Er empfahl, beim Kauf auf folgendes zu achten: anatomisch geformtes Fußbett, flache Absatzhöhe, stoßgedämpfte Laufsohle, genügend Freiraum für die Zehen, Material und Gewicht, ausreichende Weite im Ballenbereich, Spannweite an den Fuß anpassbar und fester Halt am Fuß. Seine Empfehlung: Vor dem Kauf einen Innensohlentest machen.

Zum Schluss gab er den Frauen viele Empfehlungen mit auf den Weg, die sich im Interesse der Füße auch gut umsetzen lassen und es gab noch einen guten Rat dazu: „Tragen Sie Ihre Füße auf Händen und pflegen Sie sie gut.“

 

Herzliche Glückwünsche zum runden Geburtstag

Traditionell gratulierten Kreisbäuerin Angelika Graf und stellvertretende Kreisbäuerin Rosi Kalb einer Reihe von Ortsbäuerinnen zum runden Geburtstag: Elke Kaiser Ortsverband (OV) Ruprechtsberg (50 Jahre), Gertraud Hartauer, OV Widdersdorf (50), Maria Hackl, OV Garnzell (60), Antonie Daffner, OV Frauenberg (60), Agnes Hirsch, OV Münster (65). Ein herzlicher Glückwunsch ging auch an Ehrenortsbäuerin Brigitte Ganslmeier (65), das ehemalige Kreisvorstandsmitglied Monika Huber (85) sowie die ehemaligen Geschäftsführer Josef Holzer (65) und Andreas Niedermeier (85).