Brand

Hoher Sachschaden nach Brand einer Ballenpresse

Strohballenbrand
Thumbnail
Redaktion Wochenblatt
am Montag, 16.08.2021 - 11:03

Eine Strohballenpresse hat sich in Amberg entzündet. Ein Landwirt schlug eine Brandschneise ins Feld und verhinderte Schlimmeres.

Speckmannshof - Noch glimpflich ist der Brand einer Strohballenpresse am Samstagnachmittag bei Amberg in der Oberpfalz ausgegangen. Wie die Polizei mitteilte, war eine Strohballenpresse in Brand geraten. Größerer Schaden konnte verhindert werden, weil der Fahrer des Gespanns schnell reagierte. Ein hinzugerufener Landwirt half und schlug mit seinem Traktor eine Brandschneise in das Feld. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Ein Übergreifen der Flammen auf den Traktor konnte verhindert werden.

Verletzt wurde bei dem Brand glücklicherweise niemand. Rund 100 Quadratmeter des Feldes und vier Ballen standen in Flammen. Der Sachschaden beträgt, wie die Polizei am Wochenende mitteilte, rund 150.000 Euro.

Ein Artikel auf Basis einer Mitteilung der Polizei mit Material von phs.