Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Schulabschluss

Hochqualifizierter Nachwuchs dringend gebraucht

Gratulation zum Abschluss: Die Landwirte und Landwirtinnen aus den Kreisen Kelheim und Landshut.
Helga Gebendofer
am Freitag, 12.08.2022 - 06:08

In vier Freisprechungsfeiern schlossen Absolventinnen und Absolventen aus den Ausbildungsberufen Hauswirtschafter und Landwirt aus ganz Niederbayern ihre Ausbildung ab,

Gerüstet für die Zukunft: Auch bei den Hauswirtschafterinnen gab es viele strahlende Gesichter.

Edenland/Lks. Landshut - Die Regierung von Niederbayern sowie die jeweils zuständigen Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten verabschiedeten im Rahmen von vier Freisprechungsfeiern Absolventinnen und Absolventen aus den Ausbildungsberufen Hauswirtschafter und Landwirt aus ganz Niederbayern. Die Zeugnisse und Urkunden wurden in Edenland, Aiterhofen, Thalhausen und Atzing an insgesamt 207 Absolventinnen und Absolventen – 121 Landwirtinnen und Landwirte und 86 Hauswirtschafterinnen – von Regierungspräsident Rainer Haselbeck und Regierungsvizepräsident Dr. Helmut Graf überreicht.

„Sie haben Ihr Ziel erreicht und sind nun Fachkraft in besonders wichtigen Berufen der Gesellschaft“, stellte Rainer Haselbeck im Gasthaus Lackermeier in Edenland fest und gratulierte den jungen Leuten zu ihrem erfolgreichen Abschluss. Alle könnten stolz auf sich sein, denn sie hätten Einsatz, Zielstrebigkeit und Durchhaltevermögen bewiesen. „Sie sind unser hoch qualifizierter Nachwuchs, den wir dringend wollen und brauchen“, so der Regierungspräsident. Weitere Glückwünsche überbrachten der stellvertretende Landrat von Landshut Sebastian Satzl und BBV Kreisobmann Georg Sachsenhauser. „Die harte Arbeit hat Ertrag gebracht“, meinten sie und gratulierten zum abgeschlossenen Beruf. „Sie haben den richtigen Beruf gewählt und eine super Ausbildung bekommen“, betonten sie.

Die besten Absolventen waren in der Hauswirtschaft Sonja Ertl, Neustadt/Donau, Sylvia Kerscher, Straubing, und Maria Magdalena Zinner, Neustadt/Donau. Die Besten in der Landwirtschaft waren Andreas Hirl, Massing, Johann Zerhentner, Wartenberg, und Melanie Feldmeier, Wildenberg.