Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Landfrauentag

Hau(p)tsache gesund: Thema bei Amberger Landfrauen

blw_landfrauentag_amberg_1
Lorenz Märtl
am Freitag, 28.02.2020 - 10:15

Für Kreisbäuerin Brigitte Trummer ist der traditionelle Landfrauentag ein Begegnungstag, an dem Information, Austausch und Unterhaltung im Mittelpunkt stehen.

blw_landfrauentag_amberg_3

Ursensollen/Lks. Amberg-Sulzbach - Und der zahlreiche Besuch im „Kubus“ in Ursensollen bestätigte dies. Für Unterhaltung sorgte der Landfrauenchor unter Leitung von Maria Hirsch, für Kaffee und Kuchen hatten fleißige Helferinnen gesorgt und die Informationen kamen von der Dermatologin Dana Kuhl von der Psorisol-Haut-Klinik in Hersbruck, die sich mit der Haut, „den wichtigsten zwei Quadratmetern deines Lebens“ befasste.

In ihren Ausführungen verdeutlichte sie die vielfältigen Facetten des Organs und machte deutlich, dass gute Pflege und aufmerksame Beobachtung von möglichen Veränderungen unerlässlich sind damit Krankheiten frühzeitig vorgebeugt werden kann. Dana Kuhl gab vielfältige Tipps zur Vorbeugung von Hautkrankheiten. Vor allem sollte man den Sonnenschutz selbst im Winter nicht vergessen – denn die Eigenschutzzeit der Haut sei nur begrenzt.
Den sprichwörtlichen Zusammenhalt der Landfrauen würdigte Bürgermeister Franz Mädler, der sich mit BBV-Kreisobmann Peter Beer einig war, „dass miteinander reden allemal besser ist als übereinander“. Hinsichtlich der bevorstehenden Kommunalwahl appellierte Beer bewusst Kandidatinnen und Kandidaten aus der Landwirtschaft zu wählen, „damit wir auch künftig mitreden können.“
Hauswirtschaftsdirektorin Ursula Eckl, vom AELF Amberg verwies auf die vielfältigen Schulungs- und Beratungsangebote des Amtes und ermunterte dazu, diese auch weiter eifrig zu nutzen.