Austausch

Der Glaube als echte Kraftquelle

Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm
Lorenz Märtl
am Freitag, 12.02.2021 - 11:43

Landesbischof Dr. Bedford-Strohm sprach beim digitalen Landfrauentag. Dazu eingeladen hatte der BBV-Kreisverband Amberg-Sulzbach.

Trotz leichter technischer Schwierigkeiten zum Auftakt wurde der virtuelle Landfrauentag des BBV-Kreisverbands Amberg-Sulzbach ein voller Erfolg. Statt bei Kaffee und Kuchen im Kubus in Ursensollen zu sitzen und Miteinander zu reden, zwang Corona zum Ausweichen ins Netz, das in den vergangenen Monaten eine der wenigen Möglichkeiten ist, um sich auszutauschen. In dieser Hinsicht ist der Kreisverband Amberg-Sulzbach mittlerweile bayernweit mit einer der aktivsten, was er zuletzt bei einer Online-Woche mit neun Veranstaltungen und knapp 400 Teilnehmern zu aktuellen Themen unter Beweis gestellt hat.
Vom digitalen Format des Landfrauentags war auch der aus München zugeschaltete evangelische Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm begeistert: „Wunderbar, dass es trotzdem möglich ist, in dieser Runde zusammenzukommen und Gemeinschaft zu pflegen.“

In seinen Ausführungen verdeutlichte er, „dass wir viel Kraft brauchen, diese verrückte Zeit zu überstehen“. Gerade in der Pandemie sei der Glaube eine große Kraftquelle: „Gott schickt uns Energie und gibt uns Kraft, mit dem Leben umzugehen.“ Glaube, Liebe und Hoffnung würden alles beinhalten, was man in diesen Tagen brauche. Kraft schöpfen könne man auch aus der Bibel, wobei er besonders die Psalmen empfahl, in denen allen Gefühlen Ausdruck verliehen werde. Die innere Kraft brauche man, um für andere da zu sein. Er ermunterte dazu „bewusst mit dem Leben umzugehen, dankbar zu sein und die Hoffnung nicht aufzugeben“.

Zum Dank gab es ein Amberger Kartoffelherz

Kreisbäuerin Brigitte Trummer, die sich über die zahlreichen virtuell teilnehmenden Landfrauen und Gäste gefreut hatte, dankte „für die stärkenden und aufmunternden Worte“ mit einem Kartoffelherz. Von diesem ging zumindest ein Foto an den Landesbischof, der unumwunden zugab, dass ihm heuer „die Geselligkeit und die guten Kuchen bei den Landfrauentagen“ doch fehlten.

Ambergfrauen_b2

Landrat Richard Reisinger nahm die Gelegenheit zum Anlass, dafür zu danken, „dass Sie die Einschränkungen in Kauf nehmen und wir durch gemeinsame Disziplin viel geschafft haben“. Dass man auch in der Hauswirtschaftsschule trotz Corona gut vorankomme und die Informationen aus dem Amt Amberg bei zahlreichen online-Veranstaltungen ihre Zielgruppe erreichen, vermeldete Schulleiterin Ursula Eckl.

Bezirksbäuerin Rita Blümel lud zum großen bayernweiten Online-Landfrauentag am Donnerstag, 18. Februar 2021, mit Landtagspräsidentin Ilse Aigner mit dem Jahresthema „Richtig gut leben“ ein.

80 Erlebnisbauernhöfe in der Oberpfalz am Start

Auf die aktuelle Pandemie-Situation eingehend unterstrich Blümel, „dass sich die Gesellschaft voll auf die Landwirtschaft verlassen kann“. Sorge würden ihr aber die sinkenden Erzeugerpreise bereiten: „Wir hoffen auf Entspannung, denn sonst bleiben viele auf der Strecke.“ Erfreut war die Bezirksbäuerin darüber, dass sich in der Oberpfalz über 80 Erlebnisbauernhöfe auf den Start des Unterrichts „Schule fürs Leben“ vorbereitet haben.