Polizeibericht

Getreidelager in Flammen

Feuerwehrauto
Thumbnail
Redaktion Wochenblatt
am Montag, 15.11.2021 - 07:05

Im Landkreis Rottal Inn verhinderte die Feuerwehr bei einem Schwellbrand Schlimmeres. Bei dem Einsatz kam es zu einem Unfall.

Salksdorf/Lks. Rottal-Inn - In Salksdorf im Landkreis Rottal-Inn ist es am Sonntag, 14. November, zu einem Schwelbrand auf einem Bauernhof gekommen. Wie die Polizei mitteilte, konnten die eingesetzten Feuerwehren letztlich Schlimmeres verhindern. Der Bruder des Hofeigentümers hat demnach eine Rauchentwicklung bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Durch das schnelle Eingreifen der Einsatzkräfte konnte ein Übergreifen auf andere Gebäude erfolgreich abwendet werden. 

Wie die "Passauer Neue Presse" berichtete, sollen rund 120 Einsatzkräfte im Einsatz gewesen sein. Die Besitzer seien sehr erleichtert, dass weder Personen noch die Tiere im Stall bei dem Schwelbrand zu Schaden gekommen seien. Die Polizei bezifferte den Schaden auf etwa 30.000 Euro. Es wird von einem technischen Defekt an der Photovoltaikanlage ausgegangen.

Wie die Polizei weiter informierte, ist es allerdings im Vorfeld des Löscheinsatzes zu einem Verkehrsunfall gekommen. Wie der Bayerische Rundfunk berichtete, war ein Pkw mit einem zivilen Einsatzfahrzeug, das mit Blaulicht und Martinshorn im Einsatz war, zusammengestoßen. Ein Feuerwehrmann sowie die beiden Insassen des Pkw wurden bei der Kollision demnach leicht verletzt. (phs)

(Ein Artikel auf Grundlage von Informationen der Polizei, mit Ergänzungen.)