Regionale Produkte

Erfolgreicher BioRegioMarkt in Regensburg

BioRegio (6)
Markus Bauer
am Sonntag, 13.06.2021 - 11:59

Der zweite BioRegioMarkt Regensburg gab Erzeugern und Verarbeitern aus dem Bio-Bereich die Möglichkeit, ihre Produkte zu präsentieren.

Regensburg Zum zweiten Mal nach der Premiere im September letzten Jahres fand am ersten Juni-Samstag der zweite BioRegioMarkt Regensburg statt. Träger bzw. Organisatoren waren die Stadt und der Landkreis Regensburg sowie die diese beiden Körperschaften umfassende Öko-Modellregion.

Coronabedingt wurde das Konzept gegenüber der Premiere im Herbst vergangenen Jahres etwas verändert. Verzichtet wurde auf Stände und Programmpunkte, die erhöhtes Aufkommen und dichte Menschenmengen mit sich bringen: Vorträge, Gelegenheiten zum Essen und Trinken. „Außer der Begrüßung und Eröffnung gibt es kein Programm. Die Besucher sollten einfach durchgehen, sich an den Ständen informieren und einkaufen“, erklärte Matthias Sabatier, Projektmanager der Öko-Modellregion für den Landkreis Regensburg. Andererseits gab das den rund zwei Dutzend Teilnehmern (Erzeuger und Verarbeiter aus dem Bio-Bereich, Einrichtungen aus dem Feld „Information und Bildung“) die Möglichkeit, intensiver mit den Interessenten ins Gespräch zu kommen. Eier und daraus hergestellte Produkte sowie Mehl und Korn hat zum Beispiel der Biohof Riepl aus Langenkreith bei Hemau im Angebot. Der Betrieb war bereits beim ersten BioRegioMarkt dabei. „Die Erfahrung von 2020 war positiv“, blickt Petra Riepl zurück.

Dies unterstreicht auch Korbinian Arzberger, der in Griesau (Gemeinde Pfatter) mit seiner Gattin Julia einen Biohof betreibt – mit Galloway-Rindern, Schweinen, Geflügel und Pferden. Wurst und Eier sowie Produkte aus Eiern bot er an. „Die Leute sind freundlich, offen und interessiert“, stellte Arzberger fest.
Markus Bauer