Naturschutz

Engagement für die Artenvielfalt

Feldrand_b
Helga Gebendorfer
am Montag, 13.07.2020 - 09:21

Landwirt Rupert Schlauderer engagiert sich seit Jahren in und um Unterwendling im Landkreis Kelheim.

Blühflächen machen nicht nur der Bevölkerung und den Bauern selbst eine Freude, sondern kommen auch bei Bienen, Schmetterlingen und anderen Insekten gut an. Landwirt Rupert Schlauderer engagiert sich seit Jahren mit größeren und kleineren Projekten in und um Unterwendling im Landkreis Kelheim.

Zeichen für die Artenvielfalt

Mit Hummelhäuschen, zahlreichen Insektenhotels, einem „Blumenmeer“ bis Ende Oktober und einer Aufforstung mit über 120 verschiedenen Baumarten hat Schlauderer deutliche Zeichen für die Artenvielfalt und die Insekten gesetzt.

Annemarie Huber vom Bauernverband Kelheim erklärt: „Der Bayerische Bauernverband würdigt ein so starkes Engagement für die Umwelt, denn das ist nicht nur eine lobenswerte Form von Artenschutz und Erhalt der Biodiversität, sondern auch eine gelungene Form der Öffentlichkeitsarbeit für die Landwirtschaft.“

Huber überreichte deshalb an Rupert Schlauderer attraktiv gestaltete Feldrandschilder, die informativ zeigen, was sich auf den angrenzenden Flächen tut.

Lerneffekt auf einen Blick

„Auf den Schildern sind die einzelnen Kulturen wie z. B. Gerste, Weizen, Mais, Zwischenfrüchte oder Blühflächen abgebildet und auch deren Nutzen und ökologische Bedeutung erläutert“, so Huber.

Für Spaziergänger und alle Interessierten könnten diese Tafeln einen „Lerneffekt auf einen Blick“ bieten und sie zeigen die Bereitschaft der Land- und Forstwirtschaft, sich für die Artenvielfalt zu engagieren und stark zu machen.

Das Material der Tafeln ist eine leichte, wetter- und UV beständige Hohlkammernplatte im Format DIN-A1(59,4 x 84 cm). Diese Tafeln können BBV-Mitglieder ab sofort kostenlos bei der Geschäftsstelle Abensberg bestellen (Tel. 09443/9297110).