Wahlen

Deutlichkeit bringt Erfolg

Vorstand
Kein Bild vorhanden
Gerd Kreibich
am Montag, 30.09.2019 - 10:29

Die Vorstandschaft des BBV im Landkreis Freyung-Grafenau ist wieder komplett.

Nachdem im Juni im Rahmen der ersten Wahlversammlung nach dem Rücktritt der Vorstandschaft im Januar 2019 Siegfried Jäger aus Klafferstraß zum neuen Kreisobmann gewählt worden war, konnten jetzt im „zweiten Anlauf“ auch die Positionen des stellvertretenden Kreisobmanns und der Beisitzer neu besetzt werden.

Es gab eine Reihe von Gründen, die von der im Januar zurückgetretenen Vorstandschaft für den gravierenden Schritt eines Rücktritts ins Feld geführt worden waren. So gab es große Unzufriedenheit rund um die Neuregelungen der Ausgleichszulagen, die insbesondere in der Region Bayerischer Wald zu großen finanziellen Einbußen auf einer Vielzahl von Betrieben geführt hatten. Auch war man nicht zufrieden mit dem Umgang des Verbands mit dem Ausgang des Artenschutzvolksbegehrens. Die letzte Wahlversammlung machte auch deutlich: Es ist längst noch nicht „alles in Butter“ bei den Landwirten im Kreis Freyung-Grafenau.

Kreisvorstandschaft ist jetzt wieder komplett

Dass sich dennoch im Gegensatz zur letzten Versammlung diesmal genügend Kandidaten fanden, die sich in die Verbandsarbeit einbringen wollen, lag nicht zuletzt an der bisherigen Arbeit des neuen Kreis­obmanns, die Anerkennung fand, und an klaren Worten von BBV-Direktor Peter Huber, der einräumte, dass man die Unzufriedenheit nachvollziehen könne und dass der BBV sehr viel Kraft darauf verwende, für die nötige Aufmerksamkeit in der Politik zu sorgen beim Umgang mit den brennenden Fragen und Problemen der Landwirtschaft.

Nach den unter der Leitung des BBV-Direktors durchgeführten Wahlen stand dann Johann Bauer aus Saßbach als neuer stellvertretender Kreis­obmann fest, als Beisitzer gewählt wurden Andreas Hölzl (Gsenget), Johann Schober (Lembach), Matthias Lippl (Waldenreuth), Franz Krückl (Freyung) und Johannes Kittl (Pötzereuth).