Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Gesicht der Landwirtschaft

Brigitte Trummer zur Ehrenkreisbäuerin ernannt

Ehrenabend beim BBV: (v.l.) Michael Gruber, stv. Bezirkspräsident, Landrat Richard Reisinger, MdL Harald Schwarz, Kreisobmann Peter Beer, Christine Niebler, AELF-Leiter Harald Gebhardt, Kreisbäuerin Erika Loos, Rita Blümel,Geschäftsführer Thomas Bayerl, Ehrenkreisbäuerin Brigitte Trummer, Bezirksbäuerin Rita Götz und Ehrenbezirkspräsident Franz Kustner.
Lorenz Märtl
am Dienstag, 06.12.2022 - 08:55

Die Ortsbäuerin ist Vorbild mit vielen Talenten

Kauerhof, Lks. Amberg-Sulzbach Als „ein echtes Vorbild und Frau mit Talenten“ würdigte Rita Blümel, ehemalige Bezirksbäuerin der Oberpfalz, beim Ehrenabend des BBV-Kreisverbandes Amberg-Sulzbach Brigitte Trummer. Sie wurde zur Ehrenkreisbäuerin ernannt. Seit 1996 ist sie Ortsbäuerin in Hahnbach und war von 2012 bis 2022 Kreisbäuerin. „Es war eine herausragende Zeit mit vielen Herausforderungen, die wir nicht missen möchten“, sagte Blümel in ihrer Laudatio und würdigte Trummers Wirken als Ernährungsfachfrau und Mitglied im BBV-Landesfachausschuss.

Viele Ehrengäste würdigten in ihren Grußworten nicht nur das Wirken von Brigitte Trummer, sondern auch den Einsatz derer, die seit vielen Jahren im Bauernverband auf den verschiedenen Ebenen ehrenamtlich tätig sind. Tenor der Würdigungen: sie alle wären als Gesichter der Landwirtschaft und Sprachrohr nach außen unerlässlich. Geehrt wurden Ortsbäuerinnen, die nicht mehr kandidierten und lange aktiv waren: Betti Niebler, Frechensfeld; Ehrenkreisbäuerin Roswitha Hubmann, Iber (40 Jahre); Marlies Rumpler, Vilseck (35 Jahre); Helga Donhauser, Ammersricht; Hildegard Hirsch, Schnaittenbach; Brigitte Dobmeier, Freihung; Angelika Eichenseer, Utzenhofen; Sieglinde Gradl, Kastl; Heide Kölbel, Poppberg (30 Jahre); Brigitte Trummer, Hahnbach; Edeltraud Seitz, Mendorferbuch; Franziska Ströll, Schlicht (25 Jahre); Agnes Hubmann, Süß; Christine Niebler, Zant und Agnes Weiß, Kötzensricht (20 Jahre).

Eine Auszeichnung gab es auch für Maria Graml, die seit 35 Jahren an der Spitze des Ortsverbandes Ursensollen steht und wieder gewählt wurde. Für 30 Jahre im Amt wurde Erwin Bernreuther, Haag; Jakob List, Irlbach und Franz Vierl, Pittersberg und für 35 Jahre Georg Jäger, Ensdorf, geehrt Die Ehrennadel, die nur an Personen verliehen wird, die mindestens zwei Wahlperioden im Kreisvorstand und drei Wahlperioden im Ehrenamt tätig sind erhielten Christine Niebler, Stockau; Maria Regn, Michelfeld; Maria Graml, Kotzheim; Heidi Rösel, Weissenberg; Margareta Weinfurtner, Rieden; Robert Pirner, Riglashof; Franz Scharl, Witzlhof; Georg Dobmeier, Weickenricht und Andreas Weinfurtner, Rieden.