Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Verband

Tiroler Bauernbundpräsident Geisler wiedergewählt

Josef koch
Josef Koch
am Montag, 14.03.2022 - 17:59

Der Landesbauernrat in Tirol hat sein bisheriges Präsidium weitestgehend bestätigt. Neu als Stellvertreterin ist Andrea Lechleitner.

Geisler Josef-Agrarrat Tirol

Der Tiroler Bauernbund-Obmann und LH-Stellvertreter Josef Geisler wurde am vergangenen Wochenende beim Landesbauernrat mit 97% der Stimmen in seinem Amt bestätigt. Seine Stellvertreter bleiben Elmar Monz aus Nauders (94,8%) und Thomas Schweigl aus Wildermieming (94,5%). Neu hinzu kommt Andrea Lechleitner aus Wenns als dritte Stellvertreterin, die mit 99,1% gewählt wurde, um die Stimme der Bäuerinnen im Bauernbund zukünftig noch mehr zu stärken.  

Geisler bedankte sich für das ihm entgegengebrachte Vertrauen der Mitglieder. "Die Stärke des Bauernbundes bleibt seine Geschlossenheit. Nur wenn wir weiterhin gut organisiert auftreten und unsere Kräfte bündeln, werden wir uns auch in Zukunft gegenüber der Gesellschaft mit unseren Themen und Anliegen Gehör verschaffen und in wichtigen Gremien mitentscheiden können", unterstrich der Obmann.

Geisler ist überzeugt, dass den Menschen in Tirol die Wahrheit zuzumuten ist. Er meine damit vor allem das Thema Beutegreifer. "Wir sind ein dicht besiedeltes Land und brauchen den Wolf nicht. Ich bin ein glühender Europäer, aber bei der Wolfsproblematik haben wir es mit einem Totalversagen der EU zu tun." Geisler hofft diesbezüglich nun auf den Schulterschluss mit den Nachbarländern Bayern, Südtirol und Trentino zum gemeinsamen Wolfsmonitoring.

Mit Material von aiz