Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Marketing und Image

Neue Imagekampagne für Landwirte

AMA-Kampagne-Making_of
Josef koch
Josef Koch
am Freitag, 28.10.2022 - 07:30

AMA-Marketing will realistisches Bild der österreichischen Landwirtschaft vermitteln.

Die AMA-Marketing launcht ihre neue Kampagne, die im Zeichen der „Haltung“ (www. haltung.at) steht. Damit will sie Konsumentinnen und Konsumenten umfassend über Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion informieren. Die Kampagne arbeitet laut AMA mit realistischen Bildern und sachlichen Informationen. Die persönliche Haltung entscheidet letztlich darüber, wie die Welt aussieht. Die AMA-Informationskampagne liefert Hintergründe, damit Konsumentinnen und Konsumenten aus ihrer Haltung heraus diese Entscheidungen treffen können.

Reales Bild der Landwirtschaft vermitteln

„Viele Menschen haben kein realistisches Bild unserer heutigen, modernen Landwirtschaft. Ihr Bild von Landwirtschaft und Lebensmittelherstellung ist meist geprägt von romantisierender Werbung.

In Wahrheit gab es diese heile Welt auch in der Vergangenheit nicht,“ meint Michael Blass, Geschäftsführer der AMA-Marketing, zum Hintergrund der Kampagne. Im Gegenzug dazu stünden die oft verstörenden Bilder von NGOs, die aufrütteln. Dazwischen sei, so Blass, über die Jahre vielen das Wissen um die Realität auf unseren Bauernhöfen und in der Produktion abhanden gekommen.

„Genau hier will die AMA-Marketing als Taktgeberin der Branche ansetzen,“ erklärt die künftige Geschäftsführerin Christina Mutenthaler. Sie ist übernimmt ab 1. Januar 2023 die AMA-Geschäftsführung. Ziel sei es, gemäß dem gesetzlichen Auftrag Konsumentinnen und Konsumenten ein realistisches Bild der Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion zu zeigen.

Laut Mutenthaler gibt die neue Kampagne den Konsumenten relevante Informationen an die Hand, damit sie sich eine eigene Meinung bilden können. Dann könnten sie ihre persönliche Haltung zu Themen wie Lebensmittelproduktion, Tierwohl, Tierhaltung bestimmen und danach bewusstere Kaufentscheidungen treffen.

Haltung.at als Informationsplattform

Das alles ist gebündelt auf der Website „Haltung.at“ nachzulesen. Flankiert wird die Plattform von einem Bewegtbild-Spot, einem Audio-Spot und einer Reihe von Social Media-Videos. Die Kurzvideos „Mythen vs. Fakten“ greifen gängige Missverständnisse und Klischees auf, die dann Bäuerinnen und Bauern aus verschiedensten Regionen Österreichs klarstellen.

Für die Spots in TV, Online und Radio konnte die AMA als Sprecher Burgschauspieler Florian Teichtmeister gewinnen. Er lieh seine Stimme erstmals einer kommerziellen Kampagne – aus der persönlichen Überzeugung, dass „Haltung“ einen nutzenstiftenden Mehrwert für viele Menschen und vor allem Tiere haben könne, teilt die Marketingagentur mit.

Mehrere Phasen bei Kampagne geplant

In der zweiten Phase der Kampagne will die AMA die Fortschritte aufzeigen. Dabei liegt die Rolle der AMA-Marketing in der federführenden Entwicklung und Etablierung ganzheitlicher Qualitätsprogramme. Gleichzeitig thematisiert die Kampagne unseren Konsum und die Fragen, die dieser aufwirft. Fragen nach dem Wert der Lebensmittel und dem Tierwohl.

Ab 14. November, nahezu durchgängig bis Ende des Jahres, werden die Meilensteine in TV, Kino, Social Media, Print und Radio präsentiert. Der Spin der Kampagne wurde nach Angaben von AMA-Marketing maßgeblich inhouse erarbeitet und in Zusammenarbeit mit Agenturen umgesetzt.

Ihr Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt
blw digital iphone blw digital macbook
Hefttitelbild Printausgabe Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt