Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Unwetterschäden

Heftiger Sturm richtet 2 Milionen Euro Schaden

Sturmschaden-Mais_08_2022.jpg
Josef koch
Josef Koch
am Freitag, 19.08.2022 - 07:02

Sturmböen tobten in Österreich vor allem in Kärnten und der Steiermark. Weitere Unwetter sind vorhergesagt.

Die ersten katastrophalen Sturmböen haben am Donnerstag (18.8.) zu hohen Schäden in der Landwirtschaft geführt. Laut Wetterprognosen ist am kommenden Wochenende weiter mit Starkregen, Hagel und Sturmböen zu rechnen.

Betroffen waren nach Angaben der Österreichischen Hagelversicherung in Kärnten die Bezirke Wolfsberg und Völkermarkt, in der Steiermark insbesondere die Bezirke Knittelfeld, Graz-Umgebung und Weiz.

Geschädigt wurden durch den orkanartigen Sturm Folien- und Glashäuser, Obst bzw. Wein unter Netzanlagen sowie der Mais. Der Gesamtschaden in der Landwirtschaft beläuft sich auf 2 Millionen Euro, davon entfallen laut Hagelversicherung jeweils 1 Mio. € auf Kärnten und die Steiermark.