Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Steuerentlastung

Agrardiesel: Jetzt Rückvergütung beantragen

Vorschaubild
Josef koch
Josef Koch
am Donnerstag, 03.11.2022 - 08:56

Anträge sind über AMA zu stellen. 7 Cent/l erstattet Österreich zurück. Pauschaler Verbrauch ist die Basis.

Wien Österreichs Bauerinnen und Bauern können ab heute (3.11.) die temporäre Agrardieselrückvergütung von 7 Cent/l beantragen. Dafür stehen nach Ministeriumsangaben insgesamt 30 Mio. Euro zur Verfügung. „Mit einer pauschalen Steuerbegünstigung für Fahrzeuge, Geräte und Maschinen, die unmittelbar für land- und forstwirtschaftliche Zwecke eingesetzt werden, leisten wir mit der temporären Agrardieselrückvergütung in Zeiten extrem hoher Betriebsmittelkosten einen wichtigen Beitrag zur Entlastung unserer bäuerlichen Familienbetriebe“, ist Agrarminister Norbert Totschnig überzeugt. Die Rückvergütung ist als Ausgleich für die CO2-Steuer auf fossile Energieträge angelegt.

Pauschaler Dieselverbrauch als Basis

Konkret wird eine Rückvergütung von 7 Cent/Liter Gasöl berechnet, basierend auf einem durchschnittlichen Gasölverbrauch in Liter/ha und differenziert nach Bewirtschaftungsarten. Anspruchsberechtigt sind land- und forstwirtschaftliche Betriebe im Vergütungszeitraum 1. Mai 2022 bis 30. Juni 2023. Die Antragstellung erfolgt über eine Überarbeitung des Mehrfachantrags 2022. Die Auszahlung nimmt die AMA im Frühjahr 2023 vor.

Betriebe, wie reine Forstbetriebe, die keinen Mehrfachantrag abgeben und deren Stammdaten der AMA nicht vorliegen, können sich vorab registrieren und eine Betriebsnummer beantragen.

Antragsstart auch für Mehrfachantrag

Ebenfalls ab heute können Österreichs Bauern wesentliche Fördermaßnahmen wie Direktzahlungen aus der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) ab 2023 beantragen. Dazu gehört auch das bewährte Umweltprogramm oder die Förderung der benachteiligten und Berggebiete. Laut Ministerium haben bisher rund 80 Prozent der Betriebe am Umweltprogramm Öpul teilgenommen.

Ihr Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt
blw digital iphone blw digital macbook
Hefttitelbild Printausgabe Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt