Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Gaudi

Ochsenrennen vor 3500 Zuschauern

Gratulanten Simon Kahl
Barbara Höfler
am Dienstag, 07.06.2022 - 14:59

Gradaus und an allen vorbei: Maxl und Simon Kahl gewinnen in Frieding.

Der Murnau-Werdenfelsener Ochs‘ Maxl und Simon Kahl aus Steinebach sind Sieger des Ochsenrennens in Frieding (Landkreis Starnberg). Am Pfingstsonntag trugen sie es mit elf Konkurrenten vor ca. 3500 Zuschauern aus.

Ochsenrennen in Bildern

Christian Freiberger Vorstand Ochsenverein Dornwang Niederbayern
Ochsen und Bier
Junge Zuschauer
Ochsenrennen Publikum
Leonhard Wagner Platz 4
Sieger Platz 1-3 Ochsenrennen
on_Simon Kahl 1. Platz
Simon Kahl Handschlag Sieger
Gratulanten Simon Kahl
Sieger Platz 1-3 Ochsenrennen

Entgegen aller Befürchtungen hielt das Wetter, so dass die Kandidaten im Trockenen auf der 100m langen Rennstrecke gegeneinander antraten, wobei mancher es nur mit Anschieben hinter die Ziellinie schaffte. Anders Maxl, 4,5 Jahre alt. Sonst die Ruhe selbst, gibt er „sofort Gas, wennst di draufhockst“, erzählt sein Reiter Simon Kahl. Glück war, dass Maxl dann gradaus rannte, an allen vorbei.

Platz 2 ging an Valentin Sedlmayr aus Widdersberg mit Ochse Sir Quickly (Fleckvieh x Schwarzbunt). Platz 3 machte ein weiterer Ochse von Simon Kahl, Moritz (Murnau-Werdenfelsener), geritten von Gottfried Wagner aus Hofheim.

Eigentlich hätte das Ochsenrennen schon 2021 stattfinden sollen, damals im Rahmen des Landjugendtages des Bezirks Oberbayern. Wegen Corona fiel beides aus. Insgesamt kamen rund 5000 Besucher zum Nachholtermin mit Weißwurstfrühstück und Bar am Abend.