Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Landfrauen

Neuer Bäuerinnenverein gegründet

Maria Horn
am Freitag, 06.03.2020 - 08:41

Als konstruktiven Beitrag zur Stärkung von Qualität, Wertschöpfung, Nachhaltigkeit und Pflege des Kulturguts Landwirtschaft gründen Bäuerinnen im Berchtesgadener Land den Verein „Bäuerinnen im Berchtesgadener Land e.V.“.

Vereinsgründung_sas

Teisendorf/Lks Berchtesgadener Land - „Wir Bäuerinnen im Berchtesgadener Land verstehen uns als Kulturbotschafterinnen. Wir sehen es als unsere Aufgabe an, Lebenswerte zu fördern und an unsere Jugend weiterzugeben“ erklärt die Initiatorin und neu gewählte erste Vorsitzende Brigitte Leitenbacher zum Verein, den sie mit acht Gleichgesinnten gründete.

„Nahrungsmittelerzeugung und Bevölkerungswachstum werden in Zukunft eine existenzielle Rolle im Leben der Menschheit spielen.“, davon ist Leitenbacher überzeugt und undenkbar ist dies für sie ohne eine intakte Landwirtschaft. Im Mittelpunkt der Vereinsaktivitäten steht das Kochen und Auftischen von frischen Produkten vom Hof und aus dem Garten sowie aus der Fischerei und von der Jagd. Unter anderem werden sie mit der Hauswirtschaftsschule in Laufen zusammenarbeiten. „Das eröffnet die Möglichkeit, ein modernes Berufsbild der Bäuerin jungen Nachwuchskräften zu vermitteln und die Idee der Bäuerin als Kulturbotschafterin weiterzugeben“ ergänzt Johanna Renoth, Fachlehrerin der Hauswirtschaftsschule Laufen.
Christian Wieninger, der Bräu von Teisendorf, begrüßt die Initiative der Bäuerinnen: „Wertschätzung und Respekt vor den Leistungen der Bäuerinnen und Bauern sind Kernelemente einer funktionierenden Kulturpflege. Gerade Essen und Trinken zählen zu den höchsten Kulturgütern der Menschen. Der Schritt, den die Bäuerinnen in unserem Land heute gehen, ist ein wertvoller Beitrag zu dem, was das Leben im Berchtesgadener Land einzigartig macht.“