Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Hauswirtschaft

Meisterbriefe für 50 Frauen

Meisterinnen made in Rosenheim: 22 Hauswirtschaftsabsolventinnen kamen ins Schloss Nymphenburg zur Meisterbriefverleihung – der Stolz ihrer Familien und von Schulleiterin Anna Bruckmeier (2. R., l.)
Barbara Höfler
am Freitag, 25.11.2022 - 08:30

Die besten Absolventinnen kommen aus Rosenheim

München Von den frischgebackenen Hauswirtschaftsmeisterinnen, um die Bayern in diesem Jahr reicher geworden ist, stammen die allerbesten von der Meisterschule Hauswirtschaft in Rosenheim. Bei einer Feierstunde im Hubertussaal in Schloss Nymphenburg überreichte Staatsministerin Michaela Kaniber insgesamt 50 Meisterbriefe, 22 davon an die Rosenheimer Delegation.

Mit Note 1,41 den besten Schnitt im Freistaat erreichte Veronika Bergmeister aus Eglfing (Landkreis Weilheim-Schongau), knapp gefolgt von Elisabeth Patzelt aus Schwabhausen (Landkreis Dachau) mit Note 1,49. Sehr zur Freude ihrer Lehrkräfte und der Schulleiterin Anna Bruckmeier erhielten außerdem zwei weitere Rosenheimer Absolventinnen einen der insgesamt zehn Meisterpreise für die Jahrgangsbesten, nämlich Magdalena Meier aus Gars (Landkris Mühldorf) und Franziska Ballauf aus Hohnbrunn (Landkreis München).

Ebenfalls ausgezeichnet wurden Absolventinnen der Fortbildungsberufe in der Hauswirtschaft. Hier verdiente sich Anna Katharina Baumann aus Bad Aibling (Landkreis Rosenheim) den Meisterpreis. „Werden Sie Fackelträgerinnen für Ihr Berufsfeld!“, wünschte sich Staatsministerin Kaniber von den Damen.