Eröffnung

Landesgartenschau öffnet ihre Tore

Bepflanzung am Landschaftssee
Philipp Seitz
am Donnerstag, 22.04.2021 - 14:42

Die Landesgartenschau in Ingolstadt findet bis zum 3. Oktober 2021 statt. Sie schafft ein bleibendes Erholungsparadies für die Menschen der Region.

IngolstadtDie Landesgartenschau in Ingolstadt öffnet am Freitag, 23. April 2021, ihre Tore für die Besucherinnen und Besucher. Sie findet bis zum 3. Oktober 2021 statt. Aufgrund der Coronapandemie wurde die ursprünglich für 2020 geplante Landesgartenschau um ein Jahr verschoben.

Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber bezeichnete die Eröffnung der Landesgartenschau in Ingolstadt als einen Lichtblick in Pandemiezeiten. Nach den Worten des Umweltministers habe sich das Warten gelohnt: Das rund 23 ha große Gelände ist ein wichtiges Natur- und Erholungsparadies für die Menschen in der Region. Die Landesgartenschau schaffe damit, wie Glauber betonte, bleibende Werte für die nächsten Generationen. "Die neuen zusammenhängenden Grün- und Wasserflächen bringen Kühle und Frischluft in die Stadt und bieten neuen Lebensraum für Tiere und Pflanzen. Davon profitiert der Arten- und Klimaschutz auf Dauer."

Einige Impressionen vom Gelände der Landesgartenschau in Ingolstadt sehen Sie hier:

Ein umfassendes Hygienekonzept mit Online-Voranmeldung soll eine sichere Durchführung in diesem Jahr gewährleisten. Die Landesgartenschau Ingolstadt wird vom Umweltministerium und der EU jeweils mit bis zu rund 2,9 Millionen Euro gefördert. Weitere Informationen zur Landesgartenschau in Ingolstadt und den aktuellen Corona-Auflagen unter: https://ingolstadt2020.de.