Landfrauen

Den Kontakt nicht verlieren

Premiere-Region-10_sas
Helga Gebendorfer
am Mittwoch, 30.12.2020 - 09:07

Premiere bei den Landfrauen Neuburg-Schrobenhausen: Die Arbeitstagung der Gruppe fand digital statt.

Etwas Neues haben die Landfrauen aus dem BBV-Kreisverband Neuburg-Schrobenhausen gewagt. Der Lockdown hat ihnen einen Strich durch die Rechnung gemacht, sodass sie nicht wie geplant eine Präsenz-Arbeitstagung veranstalten konnten.
„Heute ist für uns eine Premiere. In der ungewöhnlichen Situation haben wir uns dazu entschlossen, die Veranstaltung im Onlineformat anzubieten“, begrüßte Kreisbäuerin Regina Plöckl die Ortsbäuerinnen und deren Stellvertreterinnen von der Geschäftsstelle aus, wo die notwendige Technik zur Verfügung steht. Sie freute sich, dass mit knapp 50 Angemeldeten ein Großteil der 65 Ortsverbände das Angebot annahm.

Am Jahresanfang war alles noch in Ordnung

Vorausschauend erklärte sie den Teilnehmerinnen, dass auch bevorstehende Termine auf diese Weise stattfinden könnten, wenn sich die Situation nicht ändert. „Es ist wichtig, den Kontakt untereinander nicht zu verlieren“, so Plöckl, die hinzufügte, dass es viele brennende Themen zum Austausch gibt.
„Am Jahresanfang war die Welt noch in Ordnung“, stellte die Kreisbäuerin bei ihrem Rückblick fest, erinnerte an die sechs Gebietsversammlungen mit 372 Teilnehmerinnen, das Seminar „Topfit im Agrarbüro“, den Kreisbauerntag in Schönesberg mit der Europaabgeordneten Ulrike Müller sowie den Landfrauentag in Untermaxfeld mit Pfarrer Stephan Rauscher und der Spendenübergabe von 4500 € an die Katholische Dorfhelferinnen und Betriebshelfer-Station Neuburg-Schrobenhausen.
„Dann kam Corona und alles war zu“, erinnerte sie und bedauerte, dass sämtliche Termine wie Frühjahrsarbeitstagung, Eintagesausflug und Frisurenkurs ausfallen musste. Leider fiel auch im Juni die gemeinsame Radtour mit 45 Teilnehmer dem Dauerregen zum Opfer.
Im Mittelpunkt des Abends stand der Vortrag von Adelheid Perzl und Christian Satzl von der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) zum Thema „Mit uns im Gleichgewicht – Angebote zur seelischen Gesundheit“.

Gerade Frauen nehmen Hilfsangebot gut an

„Wir bieten eine Anlaufstelle für all diejenigen, denen es nicht gut geht“, machte Perzl auf das Angebot aufmerksam und zählte zu den häufigsten Belastungsfaktoren familiäre Konflikte, Hofnachfolge, Marktsituation, plötzlicher Todesfall, Bürokratie, Imageprobleme und finanzielle Belastung.

„Wir betreuen Versicherte, die psychologische Unterstützung suchen“, so die SVLFG-Mitarbeiterin. Gerade Frauen nehmen ihr Angebot gut an, berichtet Perzl. Zu diesen zählen Einzelfallcoaching durch einen Psychologen, aber auch die rund um die Uhr erreichbare Krisenhotline und grundsätzlich auch Vor-Ort-Seminare zur Prävention.
„Unser Ziel ist es, dass unsere Kunden gesund alt werden“, bekräftigte Christian Satzl die Ausführungen seiner Kollegin und legte den Zuhörerinnen die Angebote ans Herz. „Sie als Ortsbäuerinnen sind Ansprechpartnerinnen und Kontaktpersonen vor Ort. Es ist wichtig, dass sie darüber Bescheid wissen und Leute informieren, die Hilfe brauchen“, meinte er.
Zum Abschluss informierte der Sicherheitsberater die Bäuerinnen noch über die häufigsten Unfallschwerpunkte im landwirtschaftlichen Bereich. Demnach ist der Wald nach wie vor die Nummer 1, gefolgt von Unfällen in der Tierhaltung und in Zusammenhang mit Leitern.
Über aktuelle Themen aus der Verbandsarbeit berichtete Geschäftsführerin Erika Meyer. Schweinestau, Vogelgrippe und Rote Gebiete stehen ganz oben auf der Liste der Themen, welche die Bauernfamilien bewegen. „Während sich letztere im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen reduzierten, sind in der Juraregion Eichstätt einige neu hinzugekommen“, erläuterte sie.
Zur Erheiterung wies Meyer auf die Vielzahl von Förderprogrammen sowie auf das überregionale BBV-Gewinnspiel und den Imagefilm hin.
Top Themen:
  • Integrierter Pflanzenschutz im Visier
  • Gegen Frost und Sturm versichern?
  • Ü20-Photovoltaikanlagen: Wie weiter?
  • Heftiger Ansturm auf die Fördermittel
  • Neuigkeiten zu vegetarischer Kost
  • Preiskrieg auf dem Rücken der Landwirte
Kostenfreies Probeheft Alle Aboangebote