Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Umweltaktion

Insektenschutz: Zweite Runde für Peiting blüht auf

Umweltaktion
Silvia Schlögel
am Montag, 04.11.2019 - 11:56

In ganz Peiting sollen jetzt noch Blumenzwiebeln eingesetzt werden.

Peiting/Lks. Weilheim-Schongau - Auch wenn sich die Natur schön langsam für den Winterschlaf vorbereitet, lauft die nächste Aktion von „Peiting blüht auf“ an. Die beiden Organisatorinnen Stefanie Wörznhofer und Silvia Schlögen haben sich eine weitere gemeinschaftliche Aktion überlegt. Für Insekten ist es ideal, wenn sie im Frühjahr möglichst bald an Nahrung gelangen. Daher sollen in ganz Peiting jetzt noch Blumenzwiebeln eingesetzt werden.

Dazu stellt die Gemeinde Peiting Flächen zur Verfügung. Die Zwiebeln wurden bereits bestellt und warten nun auf ihre Einpflanzung. Damit auch die Kleinsten schon mitbekommen, was sie selber machen können, hat Bürgermeister Michael Asam selbst Hand angelegt und eine Schale mit verschiedenen Frühblühern eingepflanzt. Diese steht nun am Rathauskindergarten und wird dort von den Kindern mit ihren Erzieherinnen betreut.

Da ja über 1900 Peitinger Bürger beim Volksbegehren unterschrieben haben sind die Stefanie Wörnzhofer und Silvia Schlögel optimistisch, dass sich doch sicher viele zu der gemeinsamen Setzaktion einfinden. Diese findet am 15. November um 14 Uhr statt. Treffpunkt ist das Peitinger Rathaus. Von dort wird je nach Personenzahl eingeteilt. Die Zwiebeln sind vorhanden, bitte Gartenhandschuhe und nach Möglichkeit ein Pflanzholz mitbringen.

Natürlich ist jeder Peitinger Bürger dazu eingeladen.
Zustätzlich findet am 8. November beim Peitinger Bauernmarkt ein kleiner Infostand statt, wo die Gartenbesitzer Infos bekommen, welche Frühblüher ideal für die Insekten sind.