Unterstützung

Futterspenden für Berchtesgaden

Erste Futterspende
Maria Horn
am Mittwoch, 25.08.2021 - 11:51

Nach der Starkregen-Katastrophe treffen bei den betroffenen Landwirten die ersten Hilfslieferungen ein. Die Erleichterung ist groß.

Berchtesgadener Land Nach dem Hochwasserereignis vor wenigen Wochen ist für einige Landwirte im Berchtesgadener Talkessel nichts mehr so, wie es war. Weiden und Felder sind durch Geröll und Schlamm in Mitleidenschaft gezogen, Futterstätten beschädigt, bereits eingebrachtes Winterfutter vernichtet worden. An Ernte oder Beweidung der Flächen ist in diesem Jahr nicht mehr zu denken.

Die Milchwerke Berchtesgadener Land Chiemgau e. G., der Maschinenring Laufen und der BBV Kreisverband Berchtesgadener Land riefen bereits wenige Tage nach dem Großschadensereignis zu Futterspenden auf. Jetzt treffen die ersten Transporte ein. Geliefert wird, was gebraucht wird und schon untergebracht werden kann.

Eine enorme Erleichterung

Die allererste Fuhre traf Anfang August organisiert vom BBV Kreisverband Weilheim-Schongau bei Familie Angerer in Bischofswiesen ein. Für die betroffenen Landwirte bringen diese Futterspenden enorme Erleichterung. Zumindest fällt die Sorge um die Fütterung der Tiere weg. Die Bauernfamilien können sich auf Aufräum- und Wiederaufbauarbeiten konzentrieren.

Lesen Sie mehr: Einige bäuerliche Familienbetriebe der Molkerei Berchtesgadener Land sind nach dem Starkregen betroffen. Die Molkerei reagierte schnell.