Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Polizeibericht

Falschparker mit Traktor weggeschoben

Falschparker
Philipp Seitz
am Freitag, 07.01.2022 - 12:48

In Garmisch-Partenkirchen eskaliert der Streit um einen Falschparker. Doch der Vorfall könnte für einen Traktorfahrer ein teures Nachspiel haben.

Garmisch-Partenkirchen/Oberbayern - Ein verärgerter Anwohner hat in Garmisch-Partenkirchen mit einem Falschparker kurzen Prozess gemacht. Wie die örtliche Polizeiinspektion unserer Zeitung mitteilte, hat ein Mann den Falschparker einfach mit dem Traktor weggeschleppt. Doch das könnte ihn nun teuer zu stehen kommen.

Die kuriose Aktion löste nämlich großes Aufsehen aus: Am 2. Januar hatte ein Bürger der Polizei einen vermeintlichen Verkehsunfall mitgeteilt, nämlich einen auf dem Dach liegenden PKW. Vorsorglich wurden Rettungsdienst,  Notarzt und Feuerwehr alarmiert. Die erste Polizeistreife vor Ort konnte aber schnell Entwarnung geben und die zusätzlich alarmierten Kräfte drehten wieder um

Das Fahrzeug überschlug sich

Es handelte sich nicht um einen Verkehrsunfall und niemand war verletzt. Der PKW war zuvor über längere Zeit auf einem fremden Parkplatz abgestellt worden. Der Halter kümmerte sich aber, wie die Polizei schreibt, nicht mehr darum, obwohl ihn der Anwohner scheinbar mehrfach zum Entfernen aufforderte. In der Nacht auf den 2. Januar 2022 wurde es dem Anwohner dann zu viel und er entschied sich dazu, den PKW mit seinem Traktor selbst wegzuschleppen. Dabei schob er ihn über die Bundesstraße zum Langlaufparkplatz. Das Fahrzeug überschlug sich hierbei und diverse Fahrzeugteile und Inhalte aus dem PKW verteilten sich entlang des Weges über die Bundesstraße.

Durch diese Spur konnten die Beamten vor Ort letztlich auch den verärgerten Anwohner ausfindig machen. An dem PKW entstand nach Angaben der Polizei ein Totalschaden von rund 1600 Euro. Den Mann erwartet jetzt wegen seiner Selbstjustiz  eine Anzeige wegen Sachbeschädigung und die Polizei lässt für die Zukunft seine generelle Eignung zur Teilnahme am Straßenverkehr prüfen. Der in Österreich wohnenden Halter des falschgeparkten Fahrzeugs wurde von der Polizei verständigt.

Ein Artikel auf Grundlage von Informationen der Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen.