Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Gartenbau

Dorfhelferinnen gestalten zertifizierten Naturgarten

Plakette-Naturgarten_sas
Helga Gebendorfer
am Freitag, 13.11.2020 - 09:04

Der Schulgarten an der Dorfhelferinnenschule Pfaffenhofen hat nun die Zertifizierung zum Naturgarten bekommen.

Der Schulgarten an der Dorfhelferinnenschule Pfaffenhofen hat nun die Zertifizierung zum Naturgarten bekommen, die die bayerische Gartenakademie unter dem Motto „Bayern blüht – Naturgarten“ bewirbt. Die Plakette überreichte Wolfram Vaitl, Präsident des Landesverbandes für Gartenbau und Landes- pflege. Zum Erfolg gratulierten auch Vize-Landrätin Kerstin Schnapp und Amtschef Christian Wild.
Diese vier Kernkriterien gelten:
  • Verzicht auf chemische Pflanzenschutzmittel,
  • auf chemisch-synthetische Dünger,
  • kein Torf zur Bodenverbesserung
  • und eine hohe ökologische Vielfalt.
Geprüft haben den Schulgarten Pfaffenhofens Kreisfachberater für Gartenbau und Landespflege Andreas Kastner und ein vom Landesverband geschulter Praktiker.

Anforderungen sind machbar

„Wir freuen uns, dass es geklappt hat und sich unser Garten jetzt zertifizierter Naturgarten nennen darf“, erklärte Fachlehrerin Stefanie Rieblinger, die für den Praxisunterreicht für den Nutz- und Wohngarten an der Schule tätig ist und diese Maßnahme maßgeblich forciert hat.

Die Anforderungen seien nicht schwer zu erfüllen, findet Rieblinger. „Jeder kann das schaffen – egal wie groß sein Garten ist.“ Freilich sei ein gewisses Umdenken erforderlich, denn einige Elemente sind integriert, die in einem klassisch gepflegten Garten fehlen. „Am besten geht man Schritt für Schritt an die Sache heran“, sagt die Fachlehrkraft und empfiehlt, bereits im Vorfeld einer Zertifizierung den Kreisfachberater für eine erste Einschätzung zu kontaktieren.
„Ich begrüße die Plakette als sichtbares Zeichen für unseren ökologisch und nachhaltig bewirtschafteten Garten“, sagte Wild, der das Team um Rieblinger ermunterte, den Weg weiter zu gehen.