Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Bildung

Dorfhelferinnen feiern ihren Abschluss

Dorfhelferinnen Schulschluss Neuburg
Thumbnail
Redaktion Wochenblatt
am Montag, 23.08.2021 - 08:47

In Marzheim sind die Absolventinnen des Berufsfeldes der Dorfhelferin feierlich verabschiedet worden.

Marzheim/Lks. Donau-Ries Die Absolventinnen des Berufsfeldes der Dorfhelferin sind kürzlich im Schlosshof der Stiftung Sankt Johannes in Marzheim feierlich verabschiedet worden. Das stiftungseigene Bildungszentrum für soziale Berufe in Neuburg hatte den zweiten und letzten Teil der Ausbildung und die Prüfung der zehn Damen übernommen.

Dass Dorfhelferinnen ganz besonders vielschichtige Fähigkeiten haben und echte Allroundgenies sind, stellten sie ein weiteres Mal unter Beweis. Mit selbst komponierten Liedern beschrieben sie ihren Ausbildungsweg und umrahmten mit Musik und Gesang eine wunderschöne Abschlussfeier.

Nach dem Gottesdienst begrüßten die stellvertretende Landesbäuerin Christine Singer, KDBH-Geschäftsführerin Johanna Hell und Landvolkpfarrer Josef Mayer die Gesellschaft. Der Amtschef im bayerischen Landwirtschaftsministerium, Hubert Bittlmayer, stellte die Bedeutung der Arbeit der Dorfhelferinnen heraus, die er vor vielen Jahren persönlich als sehr hilfreich erleben durfte. Er beglückwünschte diesen besonderen Jahrgang zum Erreichen des Abschlusses trotz der herausfordernden Lage in den vergangenen beiden Jahren in der Pandemie.

Allen Absolventinnen wurden die Zeugnisse überreicht. Die beiden besten Absolventinnen Theresa Wlasiuk und Carina Stadler wurden außerdem feierlich mit dem Meisterpreis ausgezeichnet.