Diskussionen

Bekenntnis zu Almwirtschaft und Kombinationshaltung

Staatsministerin Michaela Kaniber
Alexandra Königer
Alexandra Königer
am Donnerstag, 12.08.2021 - 10:14

Im Rahmen der Hauptalmbegehung äußert sich die Staatsministerin Michaela Kaniber klar in den sozialen Medien.

München - Michaela Kanibers Aussagen zur Anbindehaltung im Rahmen ihrer Regierungserklärung sorgen nach wie vor für Diskussionen. Vor allem die Milchbauern, die ihre Tiere in einem Mix im Stall und auf der Weide halten, fragen sich, ob diese Kombihaltung aus Sicht der Landwirtschaftsministerin eine Zukunft hat.

Während sie sich zuletzt diesbezüglich immer wieder vage äußerte, hat Kaniber anlässlich der Hauptalmbegehung in der vergangenen Woche klare Worte gefunden – zumindest was den Aspekt der Weidehaltung betrifft: „Die Mischung aus Stall- und Weidehaltung, die sogenannte Kombinationshaltung, wie sie bereits heute schon im Alpenraum vielfältig praktiziert wird, ist eine tiergerechte Form der Rinderhaltung und steht für mich nicht zur Diskussion“, schrieb sie auf Facebook – und schob dieses Mal keine Einschränkung hinterher.

Im Mai hatte sie sich im Wochenblatt noch ausdrücklich dafür ausgesprochen, dass auch Kombihalter mit Blick auf die kommenden Generationen prüfen sollten, ob es nicht doch sinnvoller sei, gleich konsequent auf Laufstallhaltung umzustellen.

Staatsministerin Michaela Kaniber hatte ihre umstrittene Regierungserklärung am 20. Mai 2021 im Bayerischen Landtag gehalten. Hier sehen Sie das Video der Regierungserklärung:

Lesen Sie mehr zum Thema: Mit dem Einstieg in den Ausstieg der Anbindehaltung überrascht die Agrarministerin Kaniber auch die eigenen Leute. Doch die Kritik an der Rede der Staatsministerin folgte umgehend. Der BBV Schwaben zeigt sich irritiert über die Schwerpunktsetzungen der Rede. Der BBV-Vizepräsident von Mittelfranken und Kreisobmann im Landkreis Ansbach, Ernst Kettemann, konnte in einer ersten Stellungnahme im Wochenblatt zu Kanibers Aussagen nur den Kopf schütteln. Er fragte: „Was hat denn da Michaela Kaniber geritten?“