Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Direktvermarktung

Bauernmärkte in Oberbayern

Zum Dorffest nach Baiernrain (l.) kamen tausende Besucher. Zahlreiche Fans besuchten auch wieder „Kunst & Kürbis“-Festival in Sickertshofen (r.).
BLW
am Mittwoch, 05.10.2022 - 10:13

Der Spätsommer ist die Zeit der großen Bauernmärkte. Überall finden sie jetzt wieder statt; organisiert und besucht oft mit doppeltem Engagement, weil es wegen Corona so lang nicht möglich war.

Die Rosenheimer Schmankerlstraße (l.) setzte heimische Produkte ins rechte Licht. Jede Sünde wert waren auf der ORLA die Kuchen der Landfrauen um Kreisbäuerin Christine Sulzenbacher (Foto r., 5. v. l.)

Rosenheim/Weilheim/Dietramszell/Sickertshofen - Ein Highlight war am 3. Septemberwochenende wieder die Schmankerlstraße beim 20. Rosenheimer Bauernherbst. Zahlreiche Besucher strömten auf den Ludwigsplatz, wo regionale Erzeuger und bäuerlichen Organisationen sich präsentierten.

Beim „Kunst & Kürbis“-Festival war ein Höhepunkt das Hochzeitsspalier für Kürbis-Fans.

Auf der Oberlandausstellung (ORLA) in Weilheim kam am vergangenen Wochenende keiner an der Theke der Landfrauen vorbei, die 350 (!) Kuchen und Torten gebacken haben. Das Bäuerinnen-Café in der Regionalhalle, in der auch die Direktvermarkter ihre Standln hatten, war der Publikumsmagnet der Messe.

Die Rosenheimer Schmankerlstraße war wieder eine goldrichtige Adresse beim Bauernherbst. Vor Ort natürlich Kreisobmann Josef Andres und Kreisbäuerin Katharina Kern.

Tausende Besucher aus nah und fern zählte auch wieder der „Dorfherbst“ in Baiernrain (Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen), seit Jahren ein Geheimtipp. Vereine, Organisationen und Gewerbetreibende gaben dort Einblicke ins Leben und Arbeiten im Dorf. Für die Kleinen waren eine Hüpfburg in Traktorform und Schießen mit Pfeil und Bogen geboten. Am Stand der WBV Wolfratshausen gab es einen Ster Buche beim Schätzwettbewerb ums Gewicht eines Holzscheits zu gewinnen.

In Sickersthofen (Lks. Dachau) fand erneut die bundesweit bekannte Ausstellung „Kunst und Kürbis“ im Hofgut von Walburga Loock statt. Die Hausherrin baut 100 verschiedene Kürbisse an. Rund 80 Aussteller zeigten, was man daraus machen kann.