Hauptalmbegehung

Almbauern diskutieren mit der Politik

Die Hauptalmbegehung dreht sich dieses Mal um den Wolf. Zwei Minister beteiligen sich an der Wanderung und sichern Lösungen zu.

am Mittwoch, 04.08.2021 - 18:29
Agergschwendalm
Agergschwendalm
Hauptalmbegehung
Angersgschendtalm
Hauptalmbegehung
Hauptalmbegehung
Kaniber bei der Hauptalmbegehung
Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber
Hubert Aiwanger
Hans Stöckl
Bürgermeister Ludwig Entfellner
Hauptalmbegehung
Hans Friedl
Ausblick von der Moaralm bei der Hauptalmbegehung
Bergmäher-Projekt am Hochgern
Hauptalmbegehung
Hauptalmbegehung

Unterwössen Nach einem Jahr Pause aufgrund der Pandemie fand in diesem Jahr, in kleinerem Rahmen mit 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, wieder die Hauptalmbegehung des Almwirtschaftlichen Vereins Oberbayern (AVO) statt. Bei der Rundtour wurden die besuchten Almen vorgestellt. AVO-Vorsitzender Josef Glatz nahm auf der Angerschwendtalm die Begrüßung vor. Ihm war vor allem das Thema Wolf ein Anliegen, in Unterwössen gab es bereits mehrere Risse. „Der Wolf ist bei uns im Garten, wenn er auf der Alm ist“, sagte er. Mit dabei waren Wirtschaftsminister und stellvertretender Ministerpräsident Hubert Aiwanger sowie Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber. Aiwanger betonte insbesondere die Bedeutung der Almen für den bayerischen Tourismus und die Rolle der Begbauern, die bis heute die Almen als Elemente der Kulturlandschaft gestalten und erhalten.

Mehr zum Thema lesen Sie hier.