Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Weinbau

Zwei neue magische Orte eröffnet

Wein-Terroir_Ham_LF
Gabi Brendel
am Mittwoch, 24.06.2020 - 08:51

terroir f-Aussichtspunkte in Hammelburg und Thüngersheim sind jetzt zugänglich.

Wein-Terroir_Ham_LF

Zwei neue ‚terroir f‘-Aussichtspunkte wurden bedingt durch die Corona-Pandemie im kleinen Kreis eröffnet. Die großen Einweihungsfeiern der beiden magischen Orte des Frankenweins in Hammelburg und Thüngersheim werden zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden.

Unter dem Motto „Weinbau in Franken – Menschen und Geschichte. Wein erzählt“ steht in Frankens ältester Weinstadt die Weinbaugeschichte im Mittelpunkt. Hoch über der Stadt, in der Weinlage Hammelburger Heroldsberg, führt ein kurzer Serpentinenweg durch einen kleinen Schauweinberg mit 300 Rebstöcken der Rotweinsorte Regent. An vier Hörstationen erfährt der Gast auf Knopfdruck Interessantes über die Geschichte des Weinbaus. Neben den vielfältigen Informationen beeindruckt die grandiose Aussicht auf die Stadt und die Region.

Hammelburgs Bürgermeister Armin Warmuth freut sich sehr darüber, mit welcher Leichtigkeit die Objekte in die Landschaft eingefügt sind. Gepflegt wird das Areal von den örtlichen Winzern und dem städtischen Bauhof, berichtet der Vorsitzende vom Weinbauverein Hammelburg Stefan Ruppert.
„Mir ist das Herz voll“, sagte der Präsident des Fränkischen Weinbauverbandes Artur Steinmann. Er sei sehr glücklich, dass jetzt auch das nördliche Eingangstor zu Franken über einen „magischen Ort“ verfüge. „Es ist wohl weltweit einmalig, dass man sich mit so viel Inbrunst einem Gemeinschaftsprojekt widmet“, meinte Steinmann.
Bereits wenige Stunden später schloss sich im Thüngersheimer Scharlachberg die Einweihung des 17. magischen Ortes an. Nach dem erfolgreichen Auftritt auf der Landesgartenschau in Würzburg 2018 hat das Vinomax der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau hier seine neue Bestimmung erhalten. Dieser ‚terroir f‘-Punkt informiert künftig über den Themenbereich „Wein und Wissenschaft“ und wird dabei auch zum „Grünen Klassenzimmer“. Im Inneren können Filme über Franken und seinen Weinbau angeschaut werden. Draußen im Rebgarten stehen alte fränkische Rebsorten genauso wie internationale Sorten wie Chardonnay und Cabernet Sauvignon.