Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Zusatzqualifikation

Zertifikate für Erlebnisbäuerinnen

Die Schulungen gemeistert: Die erfolgreichen Absolventinnen erhielten in Triesdorf das Zertifikat.
Fritz Arnold
am Montag, 31.10.2022 - 06:59

Schon die Kinder über die Landwirtschaft zu informieren, wird in einer verstädterten Gesellschaft immer wichtiger. Noch weitaus besser ist es, für groß und klein erlebbar zu machen, was auf den Bauernhöfen geschieht.

Triesdorf - Schon seit 17 Jahren haben sich – mittlerweile rund 500 – Erlebnisbäuerinnen zur Aufgabe gemacht. Ein neuer Jahrgang wurde nun in Triesdorf verabschiedet. 25 junge Frauen sowie ein Nebenerwerbslandwirt aus Niederbayern erhielten ihre Zertifikate. 16 Tage lang haben sie gelernt, wie Kindern die Arbeit auf Bauernhöfen, in Ställen, auf den Feldern und Gärten nahegebracht werden kann.

Wie Regine Wiesend vom bayerischen Landwirtschaftsministerium bei der Zertifikatsübergabe erklärte, komme das Engagement der Erlebnisbäuerinnen auch deshalb gut an, weil sich die Menschen verstärkt für Regionales interessieren. Wer versteht, wie Lebensmittel produziert werden, habe einen nachhaltigeren Bezug zu Nahrungsmitteln. In der Feierstunde wurden Beispiele gezeigt, welche Module sich die jungen Frauen schon einfallen ließen.