Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Würdigung

Seit Jahrzehnten für den vlf im Einsatz

Anerkennung für das Engagement: Zehn Persönlichkeiten erhielten bei der vlf-Landesversammlung das Goldene Verbandsabzeichen vom Landesvorsitzenden Hans Koller (2. v. r.) überreicht.
Philipp Seitz
am Mittwoch, 23.11.2022 - 12:18

Der vlf verlieh bei seiner Landesversammlung in Würzburg an zehn Persönlichkeiten die höchste Auszeichnung des Verbandes.

Würzburg - Der vlf hat bei seiner Landesversammlung auf Gut Wöllried das goldene Verbandsabzeichen an zehn Engagierte verliehen. Damit werden herausragende Leistungen für den Verband, für die Ausbildung und Engagement in der Öffentlichkeit gewürdigt, stellte vlf-Landesvorsitzender Hans Koller heraus. „Das goldene Verbandsabzeichen wird an Persönlichkeiten verliehen, die sich größte Verdienste um unseren Verband erworben haben.“

Das goldene Verbandsabzeichen überreichte Hans Koller an Elisabeth Forster, Reimund Stumpf, Robert Schnellhammer, Annemarie Hofstetter-Hack, Herbert Reich, Josef Galler, Otto Körner, Franz Fugmann, Heinz Schubert und Jürgen Franz.

Elisabeth Forster aus Pleinfeld (Lks. Weißenburg) ist Meisterin der ländlichen Hauswirtschaft. Seit mittlerweile 30 Jahren ist sie als Funktionsträgerin auf Kreis- und Bezirksebene für den VLM aktiv. Seit 2003 bringt sich Frau Forster als Vorsitzende des VLM Mittelfranken ein. 14 Jahre lang fungierte sie zudem als Vorsitzende im Meisterprüfungsausschuss für die gesamte Hauswirtschaft in Mittelfranken.

Seit Jahrzehnten engagiert

Über das goldene Verbandsabzeichen freut sich auch Reimund Stumpf aus Frickenhausen am Main (Lks. Würzburg). Stumpf ist staatlich geprüfter Techniker für Weinbau und Önologie, Kellermeister und Winzermeister und Prüfer in der Winzermeisterprüfung. Seit mehr als 40 Jahren ist er Prüfungsausschussmitglied und seit 1992 Vorsitzender im Prüfungsausschuss der Winzermeisterprüfung.

Robert Schnellhammer aus Neuhaus/Inn (Lks. Passau) ist seit 1990 Lehrkraft an der HLS Rotthalmünster, seit 1993 Schulleiter der HLS Rotthalmünster und Geschäftsführer des Verbandes ehemaliger Absolventen. Seit 2002 fungiert er als Behördenleiter des AELF Passau-Rotthalmünster.

Markus Söder diskutiert in Würzburg mit dem vlf

Ministerpräsident Söder und Hans Koller
vlf-Landesversammlung
Ministerpräsident Markus Söder
Söder bei vlf-Landesversammlung
Marlene Mortler und Martin Schöffel
Günther Felßner bei vlf-Landesversammlung
vlf-Landesversammlung in Würzburg
Landesversammlung des vlf in Würzburg
vlf-Landesversammlung
vlf-Landesversammlung in Würzburg
Markus Söder und vlf-Landesvorsitzender Hans Koller
Josef Wutz und Gerhard Stadler im Gespräch
vlf-Landesvorsitzender Hans Koller
vlf-Landesversammlung
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder
Markus Söder bei vlf-Landesversammlung
Markus Söder bei vlf-Landesversammlung
Söder erhielt die Hans Eisenmann-Medaille des VLM
Ministerpräsident Markus Söder bei vlf
Landesversammlung des vlf in Würzburg
Julia Adou von Aldi Süd mit vlf-Landesvorsitzenden Hans Koller
Julia Adou
Parlamentarische Staatssekretärin Manuela Rottmann
Markus Söder beim vlf
Landesversammlung des vlf in Würzburg
Landesversammlung des vlf in Würzburg
Landesversammlung des vlf in Würzburg

Die Diplom-Ökotrophologin Annemarie Hofstetter-Hack aus Traunstein (Lks. Traunstein) leitete das Sachgebiet Ernährung und Haushaltsleistungen und war 16 Jahre Schulleiterin der LWS Laufen und Traunstein, Abteilung Hauswirtschaft. Seit 2004 engagiert sie sich als Schriftführerin des vlf Laufen und seit 2008 als Geschäftsführerin des vlf Laufen.

Der Landwirtschaftsmeister Herbert Reich aus Lauf an der Pegnitz (Lks. Nürnberger Land) übernimmt seit 1998 als Vorsitzender im vlf Nürnberger Land Verantwortung. Seit 2015 übt er nicht nur die Funktion des 3. Vorsitzenden im vlf-Bezirksverband Mittelfranken aus, sondern hat noch einige weitere Ehrenämter inne. So ist er unter anderem aktiver Feldgeschworener und 2. Vorsitzender der Jagdgenossenschaft Lauf.

Landwirtschaftsmeister Josef Galler aus dem oberbayerischen Ainring (Lks. Berchtesgadener Land) ist seit 2007 Kassier und Verwalter der Mitglieder des vlf Laufen. Er übernimmt neben weiteren Ehrenämtern die Organisation von fachlichen Seminaren, Lehrfahrten und mehrtägigen Fachexkursionen.

Der leitende Landwirtschaftsdirektor Otto Körner aus dem mittelfränkischen Hilpoltstein (Lks. Roth) ist seit 15 Jahren Direktor der Landwirtschaftlichen Lehranstalten Triesdorf. Zuvor war er unter anderem sieben Jahre lang stellvertretender Schulleiter an der Höheren Landbauschule (HLS) Triesdorf.

Landwirtschaftsmeister Franz Fugmann aus Knellendorf (Lks. Kronach) engagierte sich viele Jahre als Vorsitzender des vlf Kronach und als Kassier beim vlf Bezirksverband Oberfranken. Zudem war er zehn Jahre lang Mitglied im Bezirksvorstand des BBV Oberfranken und 30 Jahre lang BBV-Ortsobmann.

Landwirtschaftsmeister Heinz Schubert aus Weißenbrunn (Lks. Kronach) fungierte neun Jahre lang als Vorsitzender des vlf Kronach, gehörte 20 Jahre lang dem Meisterprüfungsausschuss an und war 23 Jahre lang Vorsitzender des Kompostrings Kronach.

Landwirtschaftsdirektor Jürgen Franz aus dem schwäbischen Memmingen bringt sich seit 1993 im Prüfungsausschuss für die Abschlussprüfung Landwirtschaft ein. Acht Jahre lang, von 2005 bis 2013, war er Geschäftsführer des vlf und des VLM Schwaben. Zuvor arbeitete er als Geschäftsführer beim VLM Unterallgäu und beim vlf Unterallgäu.

vlf-Landesvorsitzender Hans Koller und Stellvertreterin Christine Wutz dankten für das langjährige Engagement für den Verband. Die Geehrten hätten sich diese hohe Auszeichnung verdient.