Hauswirtschaft

Schatzkiste für den Advent

Broschüre
Jürgen Leykamm
am Freitag, 18.12.2020 - 08:54

Studierende der Hauswirtschaft an der Landwirtschaftsschule Roth haben eine Broschüre rund um Weihnachten erstellt.

Auf lieb gewordene Veranstaltungen gilt es in diesem Coronajahr in großer Zahl zu verzichten. Darunter fällt auch der weihnachtliche Menüabend, zu dem die Studierenden der Hauswirtschaft an der Landwirtschaftsschule Roth ihre Partner traditionell einladen. Stattdessen hat der einsemestrige Studiengang eine 44-seitige Broschüre in DIN A5 mit Tipps und Wissenswertem über die Advents- und Weihnachtszeit erstellt: eine echte Schatzkiste, wie es schon im Titel heißt.

24 Ideen auf einen Schlag

Roth

Mit dem reichlich farbbebilderten Heft „habt Ihr eine Marke in der Schulchronik gesetzt“, betonte die Leiterin der Hauswirtschaftsschule Ingrid Bär bei der Vorstellung. Das „gelungene Werk“ sorge für echte Lichtblicke in der dunklen Coronazeit, bekräftigte Projektleiterin und Lehrerin Rosemarie Branner, die unter anderem das Fach „Familie und Soziales“ unterrichtet. Die Zusammenarbeit im Team ist hier Lern­inhalt. Der Zusammenhalt wurde durch das gemeinsame Werkeln an der Broschüre gefestigt.

Die Grundidee keimte schon vor den Herbstferien auf, danach „gab es 24 Ideen auf einen Schlag!“, sagte Branner – also eine pro Türchen in diesem etwas anderen Adventskalender. Dann war klar: „Wir ziehen das Projekt durch, auch wenn die Zeit knapp wird!“ Immerhin war ja parallel auch noch Prüfungsstress angesagt.

Zuhause schnitten die Studierenden ihre Beiträge auf eine Länge von zwei Seiten zurecht, so nahm das Werk schnell konkrete Formen an. „Man hat gespürt, dass alle die Broschüre unbedingt fertig bekommen wollten. Wir haben ja selbst Familie und wollten für sie für ein harmonisches Weihnachtsfest trotz Pandemie sorgen“, erklärt Michaela Hochreuther, eine der Teilnehmerinnen, die hohe Motivation.

Gemeinsam mit einer Lehrkraft stellten sie das Heft zusammen

Das Ergebnis: Bastelideen für Adventskranz und -kalender oder Neujahrskarten, Rezepte für Vanillekipferl, Nussecken oder Christstollen, Wunschzetteltipps, Ideen zur pfiffigen Weihnachtsdeko, die Checkliste fürs Christfest oder auch ein Quiz. In der Broschüre erfährt man, was es mit der „Wunscherfüllerkerze“ auf sich hat und es gibt eine Bastelanleitung für eine dazu passende Bienenwachskerze. Und es wird die Adresse vom Christkind preisgegeben.

Aber es gibt auch ganz handfeste Ratschläge: Wo bekomme ich einen regionalen Christbaum her? Woran merke ich, dass er frisch ist? Wie kann ich „Weihnachtsmarkt dahoam“ feiern? Und wie gelingt ein stressfreies Weihnachtsmenü? Fragen, die auf den Seiten beantwortet werden.

Dazu gibt es einen Blick auf Weihnachtsbräuche in anderen Ländern. Ein rumänischer trifft auf einen fränkischen Weihnachtskuchen, dessen Rezept sich bislang nicht einmal im Internet fand. Als kleiner Appetithappen sind einige der Seiten auf der Homepage des Rother Amts für Ernährung, Landwirtschaft und For­sten zu finden.

Insgesamt gab es 1000 gedruckte Exemplare, die bereits an die 73 Kindertagesstätten im Landkreis verschickt wurden – zur Weitergabe an die Familien. Das Heft gibt es auch digital. In der Broschüre findet sich auch ein Spendenaufruf von Herbert Eckstein. Bei dem hat die Broschüre schon Gutes bewirkt: „Jetzt freue ich mich wirklich auf Weihnachten!“
Ähnliches Lob gibt es vom Chef des Landwirtschaftszentrums Werner Wolf: „Wir haben heuer eine andere Advents- und Weihnachtszeit, aber sie ist auch anders schön. Vor allem mit dieser tollen Ideensammlung. Da ist für jede und jeden was dabei.“

Top Themen:
  • Integrierter Pflanzenschutz im Visier
  • Gegen Frost und Sturm versichern?
  • Ü20-Photovoltaikanlagen: Wie weiter?
  • Heftiger Ansturm auf die Fördermittel
  • Neuigkeiten zu vegetarischer Kost
  • Preiskrieg auf dem Rücken der Landwirte
Kostenfreies Probeheft Alle Aboangebote