Foto der Woche aus Franken

Rosentaufe in Goldkronach

Stefan Herbert Fuchs
am Mittwoch, 29.08.2018 - 17:14

In Gedenken und zu Ehren Alexanders von Humboldt wurde eine Rose auf den Namen Humboldt-Rose getauft.

Rosentaufe in Goldkronach: (v. l.)Wilhelm Alexander Kordes von den Kordes-Rosenschulen Pinneberg, Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner, Zuchtleiter Thomas Proll und der Vorsitzende des Humboldt-Kulturforums Hartmut Koschyk (v. l.) tauften die neue Alexander-von-Humboldt-Rose. Im oberfränkischen Goldkronach hat nicht nur das Alexander-von-Humboldt-Kulturforum seinen Sitz, hier verbrachte Alexander von Humboldt von 1792 an fünf Jahre seines Lebens, um den damaligen Bergbau wieder auf Vordermann zu bringen. Goldkronach gilt deshalb gerade mit Blick auf Humboldts 250. Geburtstag im kommenden Jahr als die Humboldt-Stadt. Die Humboldt-Rose ist eine Kleinstrauchrose. Sie blüht rot mit einfachen Blüten, die in reichen Dolden erscheinen. Deshalb sei sie auch besonders insektenfreundlich.