Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Polizeibericht

Polizei stoppt Traktorparty in Unterfranken

traktor party
Thumbnail
Redaktion Wochenblatt
am Mittwoch, 13.04.2022 - 10:36

Auf einem Anhänger wurde lautstark ein Junggesellenabschied gefeiert. Nun droht dem Fahrer des Traktors großer Ärger.

Haßfurt - Ein Junggesellenabschied hat für einen Mann nun ein böses Nachspiel: Der Mann hatte nicht nur ein Gespann, bestehend aus einem Traktor samt Anhänger, gefahren, dass er nicht hätte fahren dürfen - auf dem Anhänger wurde auch noch ausgiebig gefeiert. 

Wie die Polizeiinspektion Haßfurt mitteilte, wurden die Polizisten am Samstagabend, 9. April 2022, gegen 21.30 Uhr auf das Gespann aufmerksam. Während der Fahrt feierten zehn Männer auf dem Anhänger lautstark einen Junggesellenabschied. Bei der Kontrolle stellten Beamte der Polizeiinspektion Haßfurt fest, dass am Anhänger ein grünes Wiederholungskennzeichen angebracht war. Das Gespann darf deshalb nur zu land- oder forstwirtschaftlichen Zwecken verwendet werden. Ferner war der Fahrzeugführer nicht im Besitz der benötigten Fahrerlaubnisklasse.

Gleich mehrere Anzeigen

Der Fahrer durfte nicht mehr weiterfahren - und die Gesellschaft musste ihre Feierlichkeiten zu Fuß fortsetzen, wie die Polizei schreibt. Auf dem Anhänger fanden die Polizeibeamten zudem drei Leitpfosten. Woher diese kommen, ist bislang nicht bekannt, heißt es weiter. Den Fahrzeugführer erwarten nun mehrere Anzeigen, unter anderem wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Wer Hinweise bezüglich der drei Leitpfosten geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Haßfurt unter 09521-9270 zu melden. (phs)

Ein Artikel auf Grundlage einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Haßfurt.