Schlepperkorso

Festlich geschmückte Schlepper auf Rundfahrt für guten Zweck

Vorweihnacht
Stephan Herbert Fuchs
am Dienstag, 07.12.2021 - 13:47

Nachdem die Weihnachtstraktoren im vergangenen Jahr großen Anklang gefunden haben, gehen sie dieses wieder Jahr auf Fahrt.

Kulmbach, Bayreuth, Bamberg - Tannenzweige, Lichterketten, bunt blinkende LEDs in den riesigen Rädern: Nachdem die Traktorkorsos im vergangenen Jahr auf großen Anklang gestoßen waren, haben sich auch in diesem Jahr Bauern aus Bamberg, Bayreuth und Kulmbach wieder zusammengetan, ihre Bulldogs festlich geschmückt und sich am zweiten Adventssamstag auf eine Rundfahrt durch die Städte gemacht.

 

Vorweihnacht: Traktoren als rollende Lichterketten

Vorweihnacht
Vorweihnacht
Vorweihnacht
Vorweihnacht
Vorweihnacht
Vorweihnacht
Vorweihnacht
Vorweihnacht
Vorweihnacht
Vorweihnacht
Vorweihnacht
Vorweihnacht
Vorweihnacht

Aktion „Ein Funken Hoffnung“ für soziale Zwecke

Die Landwirte brachten dabei nicht nur Kinderaugen zum Funkeln. Trotz der kurzfristigen Ankündigung in den lokalen Medien und trotz teilweise strömenden Regens säumten zahlreiche Passanten die Straßen und ließen sich von der außergewöhnlichen Aktion verzaubern. Ziel war es nach übereinstimmenden Aussagen aller Organisatoren, einen vorweihnachtlichen Farbtupfer in die Stadt und die Landwirtschaft ins Gespräch zu bringen.

Politische Banner gab es nicht, wenngleich es auch ein Ziel war, auf die prekäre Lage vieler Familienbetriebe hinzuweisen. Die Traktorkorsos waren Teil der bundesweiten und im Wesentlichen von dem Verein „Land schafft Verbindung“ (LSV) getragenen Aktion „Ein Funken Hoffnung“. Bei jeder Fahrt wurde Geld für einen sozialen Zweck gesammelt.

Kulmbach mit ungefähr 30 Traktoren

In Kulmbach war der Traktorkorso mit ungefähr 30 Fahrzeugen im Ortsteil Melkendorf gestartet. Nach einer Fahrt quer durch die Innenstadt machten die Schlepper in der Oberen Stadt halt, wo es Gelegenheit gab, die Fahrzeuge zu fotografieren und mit den Bauern ins Gespräch zu kommen. Hauptorganisatoren waren Kathrin Erhardt aus Motschenbach und Stefan Seidel aus Wacholder. Während der Fahrt machten die Schlepper einen Stopp am Kinderhaus „Sternstunden“ der Geschwister-Gummi-Stiftung, wo Schokonikoläuse, Süßigkeiten und weitere Spenden überreicht wurden.

Weihnachts-Traktoren rollen wieder

Bayreuth mit 50 Beteiligten

Vorbild für die Fahrt in Kulmbach war Bayreuth: waren es dort im vergangenen Jahr noch 30 Landwirte haben in Bayreuth diesmal über 50 mitgemacht. Corona-bedingt war es hier allerdings nicht möglich, an einem zentralen Punkt anzuhalten, um mit den Menschen ins Gespräch zu kommen.

Organisatorin Stefanie Will aus Röthelbach bei Bindlach hatten deshalb eine besonders lange Route ausgearbeitet, die in Mistelfgau im Landkreis startete und für die über zwei Stunden Fahrzeit nötig war. Über Mistelbach, Hummeltal, Gesees und Forkendorf fuhr der Korso über den Saaser Berg in die Innenstadt, wo die Bauern unter anderem auch ein Stück auf dem Nordring und auf dem Innenstadtring unterwegs waren. Endpunkt war, wie bereits im letzten Jahr die Gemeinde Bindlach nördlich von Bayreuth. Dort wurde der Tross aufgelöst und jeder fuhr zu sich auf den Hof zurück.

Auch Bamberg gut vertreten

Auch in Bamberg haben sich gut 50 festlich geschmückte 50 Schlepper auf eine Fahrt quer durch die Domstadt gemacht, obgleich die Strecke im Vorfeld mehrfach geändert werden musste. Startpunkt war dabei die Gärtnerei Hans-Jürgen Eichfelder im Norden, Endpunkt die „Brose Arena“ im Süden. Dazwischen ging es unter anderem am Bahnhof vorbei, über die Luitpoldstraße zum Rhein-Man-Donau-Damm und dann über den Münchner Ring zur Brose-Arena.

Laut Hauptorganisatoren Marco Übel sollten die Bulldogs ursprünglich durch die belebte „Lange Straße“ fahren, was dann aus Sicherheitsgründen doch nicht zustande kam. Der Großteil der Bauern kam aus dem Bamberger Landkreis, einige waren auch aus Coburg und den angrenzenden Haßbergen angereist. Einige Traktoren machten sich danach noch auf den Weg zur Kinderstation des Bamberger Klinikums, um kleine Geschenke zu übergeben.