Austausch

BBV im Gespräch mit Erzbischof Ludwig Schick

Erzbischof_BBV-Ofr-1_LF
BBV Oberfranken
am Montag, 28.12.2020 - 04:09

Die derzeitige Lage der Landwirtschaft in Oberfranken und deren Gründe waren Gesprächsthemen des Treffens.

Die derzeitige Lage der Landwirtschaft in Oberfranken, die schlechte Stimmung und deren Gründe waren Gesprächsthemen zwischen der Spitze des oberfränkischen Bauernverbandes, Bezirks- und Landesbäuerin Anneliese Göller, Oberfrankens Bezirkspräsident Hermann Greif und Direktor Dr. Wilhelm Böhmer mit Erzbischof Dr. Ludwig Schick. Die BBV-Vertreter betonten die wichtige Rolle der bayerischen Familienbetriebe für die Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln. Gerade in Coronazeiten wurde sie zuverlässig geleistet.
Scharf kritisiert wurde die derzeitige Diskussion um die Themen Wasser, Natur- und Klimaschutz sowie Artenvielfalt. Dabei sehen sich Bayerns Bauern einseitig und zu Unrecht an den Pranger gestellt. Der BBV fordert hier einen ganzheitlichen Ansatz, bei dem auch die Gesellschaft ihren Beitrag leisten muss.
„Nur gemeinsam können wirksame Strategien zur Lösung von Zielkonflikten zwischen Artenschutz, Lebensraum- und Klimaschutz entwickelt werden“, hieß es. Dabei habe auch die Kirche eine besondere Verantwortung. Den Dialog, den auch der Erzbischof begrüßt, will man bald auf einem Bauernhof fortsetzen.
Top Themen:
  • Integrierter Pflanzenschutz im Visier
  • Gegen Frost und Sturm versichern?
  • Ü20-Photovoltaikanlagen: Wie weiter?
  • Heftiger Ansturm auf die Fördermittel
  • Neuigkeiten zu vegetarischer Kost
  • Preiskrieg auf dem Rücken der Landwirte
Kostenfreies Probeheft Alle Aboangebote