Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Bewerbungsstart

Bayerns neue Milchkönigin wird gesucht

Pressebild-VMB-Wahl-Mikoe-2022
Philipp Seitz
am Donnerstag, 03.02.2022 - 17:08

Die amtierenden Hoheiten übergeben am 4. Mai Krone und Diadem. Kandidatinnen für die Nachfolge können sich bis 20. März 2022 bewerben.

München Bayerns neue Milchkönigin wird gesucht. Am 4. Mai 2022 ist für die amtierenden Milchhoheiten Beatrice Scheitz und Miriam Weiß der Zeitpunkt gekommen, Krone und Diadem an ihre Nachfolgerinnen weiterzugeben. Der Verband der Milcherzeuger Bayern und milch.bayern suchen gemeinsam Kandidatinnen für das Amt der Bayerischen Milchkönigin 2022/23. Ab sofort können sich Interessentinnen aus allen Regierungsbezirken Bayerns bis zum 20. März 2022 bewerben. Gesucht werden Kandidatinnen im Alter zwischen 18 und 25 Jahren.

Während der zweijährigen Amtszeit vertreten sie als Botschafterinnen die Bayerische Milchwirtschaft auf unterschiedlichsten Veranstaltungen in und außerhalb Bayerns. Die Einsätze reichen von Besuchen bei Fachmessen und Verbraucherausstellungen, wie der Biofach in Nürnberg oder der Internationalen Grünen Woche in Berlin, über Events wie die Bauernmarktmeile in München/Nürnberg sowie Besuche der Milchwirtschaftlichen Fachzentren und Tierschauen der Rinderzuchtverbände.

Für Milchprodukte begeistern

Voraussetzung für die Bewerbung sind vor allem die Begeisterung für die Vielfältigkeit der bayerischen Milchprodukte sowie eine positive Ausstrahlung und Kontakt- und Kommunikationsfreude. Ein persönlicher Bezug zur Land- und Milchwirtschaft, aber auch Kenntnisse in den Bereichen Milchviehhaltung und/oder Milchverarbeitung und Qualitätssicherung und die Affinität zu Social Networking sind von Vorteil, heißt es hierzu in einer Mitteilung vom Verband der Milcherzeuger Bayern und milch.bayern.

Die Bewerbungsunterlagen können bis zum 20. März 2022 per E-Mail an Rainer Falk, rainer.falk@milcherzeugerverband-bayern.de, eingereicht werden. Aus den eingegangenen Unterlagen werden nach sorgfältiger Prüfung sieben Kandidatinnen ausgewählt, die sich Anfang Mai einer fachkundigen Jury präsentieren.

Die aktuell noch amtierende Bayerische Milchkönigin Beatrice Scheitz kommt aus Andechs im oberbayerischen Landkreis Starnberg. Seit Mai 2019 repräsentiert sie in dieser Funktion die Milchwirtschaft in Bayern. Scheitz wuchs auf einem Bauernhof auf und bekam so automatisch das Melken und tägliche Füttern der Tiere mit. Für sie ist klar: „Verbraucher tätigen im Gunde mit jedem Kauf eine weitreichende Entscheidung. Nämlich darüber, welche Lebensmittel unsere Erzeuger zukünftig produzieren. Die Coronakrise hat so manchem Käufer die Augen geöffnet und gezeigt, wie wichtig die heimische Lebensmittelerzeugung ist.“

Ein Artikel auf Basis einer Pressemitteilung der Milcherzeuger Bayern e.V. und weiterem Material.