Bayern hat gewählt

Wahlen - heftige Verschiebungen in den Bezirkstagen

Ulrich Graf Portrait 2019
Ulrich Graf
am Donnerstag, 18.10.2018 - 14:47

Runter bei CSU und SPD, rauf bei Grünen, Freie Wähler und AFD - bei den Bezirkstagen kam es zu ähnlichen Wählerbewegungen wie im Landtag.

Thumbnail

Bei den Bezirkstagwahlen haben sich die von den Landtagswahl her bekannten Ergebnisse im Wesentlichen wiederholt. Deutliche Verluste für die SPD und CSU in der Größenordnung von 10 Prozent, Zuwächse bei den Grünen und den Freien Wählern. Die AFD ist erstmalig angetreten.

Das ändert nichts daran, dass die CSU weiterhin die stärkte Partei in allen Bezirkstagen ist. Die SPD konnten sich nur in Oberfranken mit 15,6 Prozent nennenswert behaupten. In Unter- und Mittelfranken gab es immerhin noch zweistellige Ergebnisse.

Die Freien Wähler konnten und die Grünen konnten starke Zuwächse verzeichnen. Die AFD kam vom Start weg auf rund 10 Prozent und ist in allen sieben Bezirkstagen vertreten. Die FDP ist in fünf Bezirkstagen vertreten.

Da es im Bezirkstag keine fünf Prozent Hürde gibt, geht es dort deutlich bunter zu. Insgesamt sind neun Parteien vertreten.