Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

EU-Kommission

Pflanzenschutz: Schnellere Zulassung für Bio-Mittel geplant

Josef koch
Josef Koch
am Freitag, 11.02.2022 - 07:52

EU-Kommission will Fristen verkürzen. Rat und Parlament müssen noch zustimmen.

Marienkaefer_Blattlaeuse

Die Fristen für die Zulassung von biologischen Pflanzenschutzmitteln sollen in der EU verkürzt und vereinfacht werden. Dazu hat die EU-Kommission vier Durchführungsrechtsakte auf den Weg gebracht, um Alternativen zum chemischen Pflanzenschutz zu fördern. Diese haben die EU-Mitgliedstaaten akzeptiert.

Das Europaparlament und der Rat müssen sie aber noch durchwinken. Dann können sie im November 2022 in Kraft treten, so der Plan. Immerhin haben die Mitgliedstaaten im Ständigen Ausschuss für Pflanzen, Tiere, Lebensmittel und Futtermittel (SCoPAFF) die vier Rechtsakte unterstützt.

Prüfkriterien werden gelockert

Wirkstoffe auf Basis von Bakterien, Pilzen und Viren sind wichtig für den Integrierten Pflanzenschutz und dürfen auch in Bio-Betrieben angewendet werden. Bisher unterliegen biologische Mittel ähnlich strengen Prüfkriterien wie chemische Wirkstoffe. Zukünftig sollen die Anforderungen bei der Zulassung an die jeweiligen biologischen und ökologischen Eigenschaften der Mittel angepasst werden, um den Genehmigungsprozess insgesamt zu verkürzen. Unter anderem sollen weniger Tierversuche nötig sein.

"Biologische Wirkstoffe schützen die Pflanzen mit geringeren Risiken für Mensch und Umwelt", betonte EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides. Allerdings will die EU nur Mikroorganismen zulassen, wenn eindeutig nachgewiesen sei, dass diese keine Krankheiten bei Menschen oder Tieren verursachten. Alternativen würden gebraucht, um den chemischen Pflanzenschutz bis 2030 zu halbieren.

Die EU-Kommission räumt ein, dass Bakterien, Pilze und Viren häufig eine schlechtere Wirkung als chemische Mittel haben, zumal wenn die Bedingungen beim Ausbringen nicht optimal sind.

Mit Material von aiz/AgE
Ihr Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt
blw digital iphone blw digital macbook
Hefttitelbild Printausgabe Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt