Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Kimaschutz

Klimaschutzbericht: Ausstoß an Treibhausgasen sinkt

Klimawandel
Ulrich Graf
Ulrich Graf
am Freitag, 21.08.2020 - 10:59

Deutschland hat im Jahr 2019 rund 35,7 Prozent weniger Treibhausgase ausgestoßen als 1990. Für die Landwirtschaft fällt der Wert geringer aus.

Zum Vergleich: 2018 lag die Minderung bei rund 32 Prozent, 2017 bei 27,5 Prozent. Die Gesamtemissionen 2019 sanken demnach gegenüber dem Vorjahr 2018 um fast 54 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente (minus 6,3 Prozent) auf rund 805 Millionen Tonnen. Dies geht aus dem am Mittwoch durch die Bundesregierung vorgelegten Klimschutzbericht hervor.

Das durch das 2014 verabschiedete Aktionsprogramm Klimaschutz angestrebte Ziel von 40 % Minderung gegenüber 1990 erscheint damit wieder in greifbarer Nähe, denn aufgrund der coronabedingten Einschränkungen ist die wirtschaftliche Aktivität und das Verkehrsaufkommen im ersten Halbjahr 2020 deutlich niedriger ausgefallen als üblich.

Einsparung in der Landwirtschaft bei rund 23 %

Die Vorgaben für die Klimaschutzziele sind nach Sektoren verfasst. Vom Jahr 1990 bis zum Jahr 2018 sind die Treibhausgasemissionen des Sektors Landwirtschaft von 90 auf 70 Mio. t. CO2-Äquivalente und somit um 20 Mio. t. CO2-Äquivalente bzw. 22 Prozent zurückgegangen. Ihr Anteil an den Gesamtemissionen liegt bei gut 8 Prozent.

Im aktuellen KSPr-Gutachten ergibt sich im Klimaschutzprogramm 2030-Szenario unter Berücksichtigung der Maßnahmen des Aktionsprogramms Klimaschutz 2020 und des NAPE mit etwa 69,6 Mio. t. CO2-Äquivalenten im Jahr 2020 nur eine kleine Minderung gegenüber 2018.

Die bisherigen Minderungen in der Landwirtschaft resultieren in erster Linie aus dem Rückgang der Rinderhaltung und einem verbesserten Düngemanagement. Weitere Minderungsoptionen sieht die Bundesregierung in der Erhöhung der Effizienz beim Stickstoffdüngereinsatz und in der Ausweitung des Ökolandbaus, sowie in effizienter Kraftstoffnutzung in der Agrartechik (EKoTech).

Ziel eines Forschungsprojektes ist es, den spezifischen Kraftstoffverbrauch in der Landwirtschaft weiter zu verringern. Es sieht ein Einsparpotential bezüglich des Kraftstoffverbrauchs von 35 bis 40% vor.

Im Klimaschutzplan 2050 werden zu den Emissionen der Landwirtschaft Methan- und Lachgasemissionen aus der Tierhaltung und dem Düngemanagement sowie Kohlendioxidemissionen aus dem landwirtschaftlichen Kraftstoffeinsatz zugerechnet.

Von 2020 bis 2030 soll Landwirtschaft 12 Mio. t einsparen

Sektoren

Der Klimaschutzbericht 2019 ist der letzte, der sich vorrangig der Umsetzung des 2014 beschlossenen Aktionsprogramm Klimaschutz 2020 widmet. Der nächste Klimaschutzbericht wird seinen Blick auf das Jahr 2030 richten. Für die einzelnen Sektoren sind Fahrpläne für die weitere Minderung vorgesehen. Die Landwirtschaft soll ihre Emissionen von 70 Mio. t auf 58 Mio t. CO2 reduzieren.