Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Kastration

Isoflurannarkosegeräte: Antragsfrist verlängert

Termin
Ulrich Graf
Ulrich Graf
am Dienstag, 07.07.2020 - 11:59

Nach Auskunft des Bundeslandwirtschaftsministeriums hat bereits die Hälfte der Sauenhalter einen Förderantrag gestellt.

Das Bundesministerium hat jetzt die Frist für die Auszahlungsanträge auf den 15. Oktober 2020 verlängert. Gefördert werden nur solche Geräte, die im Hinblick auf Tierschutz, Anwendersicherheit und Umweltschutz zertifiziert sind.

Die Landwirte erhalten vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) bei der Anschaffung von Narkosegeräten (Isoflurannarkose) Unterstützung: Für 2020 stehen 20 Millionen Euro zur Verfügung. Die Zuwendung ist auf maximal 5.000 Euro je Sauenhalter begrenzt.

Seit dem Inkrafttreten der Förderrichtlinie am 31. Januar 2020 gingen laut BMEL bei der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) bereits mehr als 3.500 Anträge ein. Das entspricht etwa knapp der Hälfte der deutschen Sauenhalter.

Weitere Informationen zur Förderung und Antragstellung finden Sie unter: www.ble.de/ferkelnarkose

Ihr Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt
blw digital iphone blw digital macbook
Hefttitelbild Printausgabe Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt